Über Mischfuttermittel für Kaninchen

Pin
Send
Share
Send
Send


Die maximale Menge an Nährstoffen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sollte Bestandteil des Mischfutters für Kaninchen sein. In einem natürlichen Lebensraum frisst ein ohriges Tier viel frisches Gras, Getreide und Gemüse. Zu einer erfolgreichen Kaninchenzucht gehört es, das ganze Jahr über die wichtigsten vorteilhaften Komponenten von Haustieren bereitzustellen. Dies wird dazu beitragen, die kombinierte Mischung herzustellen, die Ernährung ist der Schlüssel zu Gesundheit, schnellem Wachstum und Entwicklung der Tiere.

Was ist ein kombinierter Feed?

Die Kombination verschiedener natürlicher Inhaltsstoffe des Kaninchens bestimmt den Inhalt des Mischfutters. Eine solche Diät ist von besonderem Wert, da kein freier Zugang zu frischer Vegetation besteht. Bei der Fütterung von Tieren in der kalten Jahreszeit zur Verwendung von Tierfutter ist dies für die Kaninchenzüchter und ihre Stationen am meisten berechtigt und relevant.

In industrieller Hinsicht werden je nach Ziel der Kaninchenzucht verschiedene Menüs zur Fütterung der Tiere erstellt. Natürliche Inhaltsstoffe werden in bestimmten Anteilen gemischt, sodass das Rezept für Mischfutter seine Variationen hat.

In Kaninchenfarmen erhalten die Kaninchen beim Anbau von Fleisch oder Pelz Getreidemischungen, deren Rezepturen sorgfältig auf die Bedürfnisse ihres Körpers und ihrer Produktionsziele abgestimmt sind. Es gibt verschiedene Arten von kombinierten Futtermitteln. Einige von ihnen sind universell und für alle geeignet, andere werden für eine bestimmte Mast verwendet. Die Zusammensetzung der Rezepte für Jungtiere, Erwachsene oder schwangere Frauen sowie für die Pflege von Kaninchen unterscheidet sich.

Kaninchenfutter, das hinsichtlich der Rasse und des Alters zubereitet wird, sorgt für Gesundheit, schnelle Gewichtszunahme und die Entwicklung von Ohrentieren.

Zu Art und Zusammensetzung des Kaninchenfutters

Vollrationenfutter, für das keine zusätzlichen Nährstoffkomponenten erforderlich sind, wird die Ernährungsbedürfnisse von Ohrentieren vollständig erfüllt. Die Basis der Ernährungstiere sind verschiedene Kräuter, daher werden sie nach dem Mahlen in Form von Mehl dem Futter zugesetzt. Gleichzeitig erreicht seine Menge bis zu 40% der gesamten Futtermischung, zusammen mit 35 bis 45% der gemahlenen Getreidekomponenten. Die nützlichsten Kaninchenorganismen sind Kulturen wie Hafer, Gerste und Mais.

In der Kleie machen Mehl, Kuchen, Fleisch und Knochen, Fischmehl, Futterhefe den Rest der Zusammensetzung der kombinierten Mischungen aus. Zusätzlich werden für ihre Zubereitung Vitamin- und Mineralstoffzusätze verwendet. Von besonderer Bedeutung sind Calcium und Phosphor, da diese Elemente an der Bildung und Verstärkung des Skeletts beteiligt sind.

Kombinierte Futtermittel sind in loser Form, Granulat, erhältlich. Die ersten werden am häufigsten in der Zusammensetzung von Maische verwendet, die Kaninchen sehr gerne fressen.

Granulatfuttermittel sind am beliebtesten, da sie einfach zu lagern sind. Das Kaninchen frisst solche Mischungen mit großem Appetit und frisst sie fast vollständig ohne Abfall. Eine Art Granulat wird extrudiert, bei dessen Herstellung thermisch und mechanisch verarbeitet wird.

Vorteile der Fütterung von Kaninchen mit Mischfutter

Trockenfütterung hat eine Reihe von Vorteilen, die die industrielle Aufzucht von Kaninchenbestand erleichtern. Erstens ist es einfach, die Normen für die Fütterung jedes Tieres pro Tag zu berechnen und einzuhalten. Durch die Kombination einer vollwertigen Diät vermeiden Sie die Überfütterung von Kaninchen und können Ihren Körper mit allem Nötigen versorgen.

Zusätzlich bietet diese Diät den Kaninchenzüchtern folgende Vorteile:

  • der fütterungsvorgang ist stark vereinfacht;
  • es wird weniger Zeit für die Wartung von Tieren aufgewendet, da nicht darüber nachgedacht werden muss, ob es möglich ist, Kaninchen eine Art Futter zu geben;
  • einfache Berechnung des Tagessatzes;
  • eine schnelle Gewichtszunahme und volle Entwicklung der Tiere ist gewährleistet;
  • Es ist nicht notwendig, große Mengen Futtermittel im privaten Sektor zu ernten.
  • Trockenfutter gut erhalten, nicht schimmeln und nicht verderben;
  • Eine solche Diät verhindert die Entwicklung einer Reihe von Infektionskrankheiten.

Zusätzlich zu diesen offensichtlichen Vorteilen können durch die kombinierte Zufuhr erheblich Material und physische Ressourcen eingespart werden. Solche Nahrungsmittel werden besser gegessen, daher ist es sehr einfach, den hygienischen Zustand der Zellen auf hohem Niveau zu halten. Andererseits wird die Fütterung von Kaninchen mit Trockenmischungen nicht empfohlen. Es sollte die Diät regelmäßig mit saftigen Kräutern bereichern.

In der freien Natur ist pflanzliche Nahrung die nützlichste und natürlichste Nahrung für Kaninchen. Die Verwendung von Pflanzen zur Herstellung von kombinierten Kaninchenfuttermischungen reduziert die Futterkosten der Tiere aufgrund der Abnahme der Konzentration an teureren Zutaten erheblich.

Tiere, Vitamin-Mineral-Mischungen

Eine vollständige Kaninchen-Diät muss Vitamine der Gruppen A, D, E, B12 enthalten. Kombinierte Mischungen, die eingelegtes grünes Gras oder Silage enthalten, enthalten viele Vitamine aus der Gruppe A.

Vitamine D sind mit Zweigen von Nadelbäumen, vorwiegend Fichte und Kiefer, gefüllt. In der Wintersaison helfen vor allem Futterhefe, Salz, Kreide und Calciumphosphat, das Problem des Mangels an nützlichen Mineralstoffen zu lösen.

Tierfutter umfasst Molke, Buttermilch, Kuhmilch, Fleisch und Knochen sowie Fischmehl. 10 g dieser Komponenten pro Tag sollten dem Futter zugesetzt werden. Gleichzeitig beträgt die tägliche Rate für Fleisch, Fleisch- und Knochenmehl und Fischmehl 1-2% der gesamten Futtermischungen. Sie sind notwendigerweise Teil des gesamten Feeds.

Um eine gute Ernährung und eine gesunde Entwicklung der Ohren zu gewährleisten, ist die Molkerei-Komponente im Mischfutter für Kaninchen erforderlich. Stillkaninchen und kleine Kaninchen sollten Vollmilch erhalten, die Norm - 5 g pro Tag.

Granuliertes Kaninchenfutter

Die Herstellung von pelletiertem Futtermittel erfordert die Verwendung von Nahrungskomponenten, die für den Kaninchenkörper wichtig sind. Die Zusammensetzung hängt vom Alter, Geschlecht, der Rasse und den Zuchtzielen ab (Anbau von Fleisch oder Pelz). Außerdem haben Futtermittel für kleine Kaninchen, stillende Frauen und Erwachsene eine bestimmte Zusammensetzung.

Eine ausgewogene Ernährung von Ohrentieren sichert die Gesundheit und die schnelle Entwicklung. Viele lebensnotwendige Substanzen finden sich in Granulatkörnern für Kaninchen, die sich hervorragend zum Fressen dieser Tiere eignen, während sie auch die Zähne mahlen.

Diese Art der vollständigen Fütterung ermöglicht es, auf zusätzliche Quellen zu verzichten. Die Verwendung von Pellets ermöglicht es Ihnen, die Reinheit der Feeder und Zellen aufrechtzuerhalten, wenn die Menge an Futterabfällen abnimmt.

Die Zusammensetzung des granulierten Futters

Mit Grundkenntnissen und etwas Ausrüstung ist es möglich, Kaninchen ohne viel Material, körperliche Kosten und Probleme mit den eigenen Händen zu füttern. Darüber hinaus müssen wir uns strikt an das Rezept halten und die entsprechenden Zutaten verwenden. Die erforderliche Zusammensetzung des Futters sorgt für eine gute Steigerung des Körpergewichts, eine schnelle Entwicklung und die Tiergesundheit.

Ballaststoffe sind wichtig für den Körper des Kaninchens, denn es verbessert die Verdauung, bindet den Kot der Tiere und bildet Kugeln.

35% des Kräutermehls in der Zusammensetzung des Granulats des Futters liefern die erforderliche Fasermenge. Diese Komponente besteht aus Wildwiesen, Steppen- und Waldkräutern, Gartenoberteilen, Blättern einiger Büsche und Bäumen. Bei der Aufbereitung werden die Rohstoffe gründlich gereinigt, getrocknet und zerkleinert.

Außerdem sollte ein komplettes Granulatfuttermittel 25% Gerste, 20% Makuhi, 15% Maiskörner, 5% Weizenkleie enthalten. Die gewünschte Elastizität der Futtermasse wird durch die Zugabe von warmem Wasser erreicht.

Die Verwendung von Granulatfutter für Kaninchen vereinfacht die Kultivierung erheblich. Zur Herstellung solcher Gemische werden Brecher, Mischer, Granulator, Extruder verwendet.

Was ist extrudiertes Futter

Beim Betrieb von Futtermittelgeschäften wird die wichtigste Funktion durch Extrusion ausgeführt. Dieses Verfahren basiert auf der gleichzeitigen Einwirkung von Temperatur und Druck auf die Beschickungsmasse für 4-6 Sekunden. Mit der Freisetzung von erhitztem Futter aufgrund eines starken Druckabfalls nimmt das Volumen der Futtermischung zu.

Solche technologischen Faktoren lösen eine spezifische Reaktion aus und verändern die Struktur von Kohlenstoffkomponenten und Fasern. Hohe Temperaturen während der Granulierung sterilisieren das kombinierte Futter.

Das ohrige Tier frisst diese Nahrung perfekt, da extrudiertes Kaninchenfutter leicht verdaut werden kann, den Appetit anregt, den Körper nährt und Krankheiten des Verdauungssystems verhindert.

In der industriellen Zucht von Kaninchen dient oft ein volles granuliertes (extrudiertes) Futter als Hauptbestandteil der Nahrung. Dies beschleunigt den Massengewinn der Tiere und senkt die Produktionskosten erheblich.

Futterpellets unabhängig herstellen

Wenn ein Landwirt weiß, wie er Futtermittel für Kaninchen zubereiten muss, kann er die Tierhaltungskosten erheblich senken. Wir werden ein paar Tipps geben, die Ihnen helfen zu bestimmen, wie Sie die richtigen Zutaten richtig mischen und in welchen Verhältnissen (sie wurden oben erwähnt).

Zum Mahlen der Komponenten des Futters benötigen Sie einen Fleischwolf, einen Mischer. Sie können einen Bohrer mit speziellen Düsen verwenden, mit denen Sie eine große Anzahl von Futterkomponenten bearbeiten können. Um ein Versprühen der Mischung zu verhindern, muss die Arbeitsleistung abgedeckt werden.

Bei der Herstellung von granuliertem Futter in industriellem Maßstab werden ein Trockner für Heu, eine Vorrichtung zum Mahlen, ein Brecher für Getreide, ein Granulator, eine Ölpresse benötigt.

In einem Haushalt kommen Sie mit weniger technischen Geräten aus. Die Hauptsache ist, die Komponenten gründlich zu zerkleinern, bis sie glatt sind, mischen und dann durch eine Haushaltsfleischmühle laufen.

Das Endprodukt hoher Qualität, das an Tiere verfüttert werden kann, ist mit Hilfe eines Extruders und eines Granulators nicht schwer zu erhalten. Getrocknetes Fertigprodukt in Form von Granulaten muss unter ständiger Überwachung der Qualität gelagert werden. Für diesen perfekten Raum mit Raumtemperatur und guter Belüftung.

Wie füttere ich die Kaninchen?

Es wird nicht empfohlen, Haustiere nur mit einem Mischfutter zu füttern. Sogar zu vollwertigen Mischungen ist es notwendig, saftiges Futter und Heu hinzuzufügen, da das Kaninchen solche Produkte perfekt isst.

Darüber hinaus ist ein ständiger Zugang zu sauberem Wasser erforderlich. Während des Tages sollte die kombinierte Mischung morgens und abends verabreicht werden.

Wie viel Futter pro Tag benötigt wird und wie oft die Kaninchen gefüttert werden, hängt davon ab, wie das Tier frisst, wie alt es ist und wie es ihm geht. Erwachsene brauchen 170 g während der Paarung - 210 g, Pflegekaninchen brauchen 400 bis 600 g, und die Jungen fressen etwa 140 g.

In dem Artikel „Welche Körner dem Kaninchen geben“ beschreiben wir ausführlich diese Komponente des Futters.

Und was wissen Sie über Futtermittel für Kaninchen? Wenn Sie sich für den Artikel interessieren, setzen Sie bitte die Likes.

Hinterlassen Sie Ihre Kommentare. Teilen Sie Informationen in sozialen Netzwerken.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien