Schema und Beschreibung hausgemachte Brutschränke

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn Sie häufig Hühner anbauen, wissen Sie, dass Sie in einem solchen Geschäft nicht ohne einen guten Inkubator auskommen können. Entweder kam die Henne nicht auf, die Rasse von Hühnern mit schlecht entwickelten Inkubationsinstinkten (die Mehrheit der Schichten) oder das Fehlen ausgewachsener Hühner im Allgemeinen. In diesem Fall müssen Sie natürlich ein Gerät kaufen. Aber du kannst es selbst machen. Wie man einen Inkubator mit den eigenen Händen macht, empfiehlt es sich, mit uns herauszufinden.

Wahrscheinlich wird ein solcher Name wie ein selbst gebastelter Inkubator viele überraschen. Wie kann zum Beispiel ein Kühlschrank seine Rolle erfüllen? Die Antwort ist - vielleicht sogar wie! Aber alles in Ordnung. Viele unserer Hausgeflügelzüchter züchten erfolgreich Hühner, selbst in einfachster Form. Ein solcher Inkubator kann als treuer Assistent dienen, bis der Züchter eine automatische industrielle Produktion erwirbt.

Gut gestaltete Brutkästen können eine ausgezeichnete Alternative zu den gekauften Inkubatoren sein und dienen dem Landwirt für sehr lange Zeit.

Was brauchst du, um ein hausgemachtes Gerät herzustellen?

  1. Das erste, was Sie für ein hausgemachtes Gerät benötigen, ist eine geeignete Kamera, Box oder Box. Sie können sowohl aus Holz als auch aus Kunststoff sein. Wenn Sie eine Pappschachtel besitzen, können Sie sie auch leicht mit Sperrholz und dickem Papier bedrucken. Es ist wichtig, während der Montage des Tanks ein Austreten von Wärme zu verhindern, alle Schlitze und Öffnungen sollten mit einem Dichtmittel abgedichtet werden.
  2. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Bad mit Wasser. Machen Sie die Größe Ihres Geräts und legen Sie es auf die Unterseite der Box.
  3. Tabletts werden am besten aus gehobelten Brettern hergestellt, deren Seitenhöhe 70 mm beträgt. Der untere Teil ist mit einem Metallgitter mit einer 10x10-Zelle bedeckt.
  4. In der Box befestigen wir die Führungen von Metallecken, um die Fächer zu installieren. Unser Design sollte dem Aussehen eines Stapels ähneln.
  5. Zum Heizen verwenden Sie 4-5 Glühlampen mit je 25 Watt. Eine der Lampen kann an der Unterseite angebracht werden, so dass die Wärme gleichmäßig in der Struktur verteilt wird.
  6. Vergessen Sie das Thermometer nicht, es sollte sich immer im Inkubator befinden.
  7. Auslasslöcher werden an der Unterseite hergestellt, etwa 16 Löcher zu je 25 mm.
  8. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich in der Wand über dem Sichtfenster befinden. Dies ist wichtig für die zusätzliche Kontrolle der Inkubation während der Inkubation von Eiern.
  9. Für die Herstellung von Konstruktionen können Sie fertige Zeichnungen verwenden. Nachfolgend finden Sie ein Diagramm des Inkubators aus dem Buch.
Zeichnen eines einfachen Geräts A. Varvarova

Materialien und Werkzeuge

Um Inkubatoren herzustellen, werden mehrere Dinge benötigt, von denen viele zu Hause sein werden. Als Materialien und Werkzeuge während der Arbeit benötigen wir:

  • Karton oder Holzkiste, Sperrholzplatten, Kunststoff oder Schaumstoff.
  • Dichtungsmittel;
  • Schrauben
  • Metallgitter und Ecken;
  • Schraubendreher;
  • Glühbirnen;
  • scharfes Messer;
  • Papier oder Folie;
  • Glas für Sichtfenster;
  • Tabletts für Eier.

Anweisungen zum Herstellen

Für einen Inkubator müssen keine komplexen Strukturen erstellt werden. Schließlich ist die Vorrichtung im Prinzip einfach. Die Hauptsache ist, dass es immer eine bestimmte Temperatur und Feuchtigkeit hält. Wir stellen Ihnen ein paar bewährte Designs vor und erklären Ihnen, wie Sie einen Inkubator selbst bauen.

Modell aus dem Kühlschrank

Wenn Sie also einen alten Kühlschrank haben, werfen Sie ihn nicht weg. Es ist leicht, aus seiner Zelle einen selbstgebauten Inkubator für die Geflügelhaltung im eigenen Land zu bauen. Tatsache ist, dass das Design des Kühlschranks selbst eine konstante Temperatur im Inneren beibehält, was für unseren Fall sehr praktisch ist. Alles, was Sie brauchen, ist der ehemalige Kühlschrank selbst, 100 Watt Glühlampen (ca. 4 Stück), ein Temperaturregler, ein Schützrelais KR-6.

  1. Nehmen Sie den Gefrierschrank aus dem Kühlschrank, falls vorhanden.
  2. Im Inneren befestigen wir die Lampenfassungen, den Temperaturregler und das Kontaktrelais KR-6.
  3. An der Haustür schneiden Sie ein kleines Sichtfenster.
  4. Wir rüsten Gitter für die Lieferung von Eiern und Tabletts aus.
  5. Bringen Sie ein Thermometer an. Das ist alles!

Der besseren Übersichtlichkeit halber empfehlen wir, die Zeichnung für die Herstellung eines Inkubators zu überprüfen.

Zeichengerät für die Ausgabe von Eiern

Automatisches Modell aus dem Kühlschrank

Inkubator mit automatischer Eierumkehrung - er ist sehr praktisch und ersetzt die üblichen Vorrichtungen der industriellen Produktion vollständig. Damit es aber ein bisschen funktionieren muss. Je nach Kühlschrankmarke können Sie damit etwa 50 Eier gleichzeitig aufwärmen. Als Nächstes analysieren wir Schritt für Schritt, wie aus einem alten Kühlschrank ein Inkubator hergestellt wird.

  1. Alles ist wie im ersten Fall, wir entfernen alles Unnötige, einschließlich des Gefriergerätes.
  2. Schneiden Sie ein Fenster in die Eingangstür und vergießen Sie es. Wir entfernen alle Lücken mit Dichtungsmasse, und für ein genaueres Aussehen der Fensterkante schließen wir sie mit einem Rahmen von Küchenmöbelsockeln.
  3. Die Hauptsteuereinheit in diesem Design ist ein automatischer Thermostat, ein Dream 12 mit 12 V-Stromversorgung und ein Feuchtigkeitsregler.
  4. Als Stromquelle ist es ratsam, zwei Computereinheiten zu verwenden (eine für das Dream-12-Bundle + die Heizung, die andere für das Drehen der Fächer).
  5. Übrigens: Trays kaufen Sie für automatische Geräte besser, aber Sie können sie selbst herstellen.
  6. Rüsten Sie den Inkubator anschließend mit einer Wärme- und Lichtquelle aus. Wir befestigen zwei Glühlampen oben und vier unten. Wir stellen eine serielle Verbindung von 2 Glühlampen her.
  7. Wir überprüfen den Betrieb der Lampen, machen das positive Kabel durch das Thermostatrelais Dream 12 und verbinden den Thermostat mit dem Netzteil.
  8. Fixieren Sie die Temperatursensoren.
  9. Automatischer Inkubator einsatzbereit! Alle weiteren Details sehen Sie sich das Foto, das Video sowie die Zeichnungen an.
Diagramm des hausgemachten Geräts S. Kozin: 1-Sensor-Thermostat; 2-Thermostat; 3 Zwiebeln; 4 Lüfter; 5-Griff-Drehteller; 6 Tabletts; 7-Platte; 8-bad.

Modell aus der Box

Wird für den Abzug von Küken und anderen Materialien zur Hand sein. Zum Beispiel bietet P. Yakimenko aus Moskau ein einfaches Design. Aus einem normalen Karton mit den Maßen 56x47x58 cm fertigte er einen selbstgebrachten Inkubator an, aus dem Karton einen Inkubator zu machen, ist eigentlich nicht schwierig. Innen ist der Karton in zwei Schichten mit Papier oder Filz bedeckt. In der oberen Wand befindet sich ein Sichtfenster von 12 x 10 cm, und es sind auch kleine Löcher für Drähte vorhanden. Mit ihrer Hilfe werden drei 25-Watt-Glühlampen im Inneren installiert.

Lampen für die Rückführung der Wärme sollten in einer Höhe von 15 cm von der Oberfläche der Eier selbst installiert werden. Bei den Löchern, an denen die Kabel mit Gewinde versehen sind, ist es wichtig, dass Sie mit Baumwolle verstopfen, um ein Austreten von Wärme zu vermeiden. Dann machen Sie Holztabletts, eine praktische Tür, Lamellen für Tabletts.

Bei einem so einfachen hausgemachten Gerät ist es auch wichtig, eine hohe Temperatur aufrechtzuerhalten, sodass ein Thermometer an einer speziellen Stange befestigt wird. Um das Ei zu bebrüten, müssen Sie außerdem eine konstante Luftfeuchtigkeit in der Box erzeugen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit im Gerät eine Schüssel mit Wasser einfüllen. In den ersten 12 Stunden nach dem Ablegen der Eier sollte die Temperatur in der Box etwa 41 Grad betragen, in den folgenden Stunden wird sie auf 39 Grad reduziert.

Eine solche Vorrichtung ist wichtig, um nicht auf dem Boden installiert zu werden, und nicht bei kleinen Stangen mit einer Höhe von 15-20 cm. Eine kontinuierliche Luftzirkulation muss sowohl innerhalb als auch außerhalb der Box durchgeführt werden.

Sehen Sie sich eine weitere Option an, wie Sie im Video aus dem Kanal von Michail Tkachenko einen Brutkasten für Eier herstellen können.

Automatisches Schaummodell

Ein einfacher Brutschrank aus Styropor hilft auch dem Ei. Darüber hinaus verfügt dieses Material über hervorragende Wärmeisolationseigenschaften - es hilft, die Wärme für lange Zeit in der Struktur zu halten. Um den einfachsten Pin-Mini-Apparat für Eier mit eigenen Händen aus Schaumstoff herzustellen, müssen nur das Material selbst sowie Beleuchtungsvorrichtungen vorbereitet werden. Lassen Sie uns nun die Stufen der Schöpfung genauer analysieren.

  1. Zunächst fertigen wir die Wände, den Deckel und den Boden für die Struktur. Es sollte eine Box sein und keine Lücken und Lücken haben. Gleichzeitig sollte innen genügend Platz für die Ablage von Tabletts mit Wasser und Netze für Eier vorhanden sein. Es ist besser, die Maßzeichnungen vorher vorzubereiten und über alles nachzudenken.
  2. Als nächstes muss die Schaumstoffbox mit Beleuchtung ausgestattet werden - dazu werden Patronen mit Lampen von etwa 20 Watt in die Löcher im Deckel eingesetzt. Sie sollten sich in einem Abstand von 15 cm vom Tablett mit Eiern befinden.
  3. Ganz unten in der Box ist ein Wasserbehälter installiert. Es ist auch besser, es um 15 cm von den Tabletts zu entfernen.
  4. Es ist gut, die Struktur mit einem Thermometer auszustatten - es hängt in der Box. Und um Messungen durchzuführen, ohne den Deckel zu öffnen, ist es notwendig, ein Fenster darin zu machen, das mit einem durchsichtigen Kunststoff verschlossen wird.

Fotogalerie

Wir bieten Ihnen an, einige weitere vorgefertigte Schemata des Geräts kennenzulernen.

Foto 1. Einfaches Design Foto 2. Kleiner Apparat Foto 3. Auto-Flip-Gerät

Video "Beispiel für ein hausgemachtes Gerät aus dem Kühlschrank"

Bei der Hütte oder zu Hause lagen müßige Maschinen? Machen Sie daraus einen Inkubator, wie in diesem Video gezeigt.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien