Über mageres Schweinefleisch

Pin
Send
Share
Send
Send


Der Artikel befasst sich mit magerem Schweinefleisch. Dies ist derjenige, der am wenigsten Fett enthält. Von den Teilen der Karkasse lassen sich Schulter, Hacken, Filet und Filet unterscheiden. Im Allgemeinen Fleisch und Schmalz von Schweinen - das Produkt ist beliebt aufgrund des Geschmacks und der Tatsache, dass Tiere in Bezug auf Pflege, Nahrung unprätentiös sind und schnell das Schlachtgewicht erreichen. Auch Produkte gewinnen im Preis. Fast jeder Teil des Körpers geht in die Nahrung. Überlegen Sie, welche Eigenschaften sie haben, welche Kalorien sie haben und ob es Vitamine gibt.

Nützliches Produkt

Schweinefleisch ist Fleisch, mit dem eine große Anzahl von Gerichten zubereitet wird. In seiner Zusammensetzung gibt es Fett, das leicht schmilzt und für Zärtlichkeit und Saftigkeit sorgt. Fleisch und fettige Produkte werden gebraten, gekocht, gebacken, geräuchert. Letzteres ist für das Produkt vom Speckentyp charakteristisch.

In Schweineschlachtkörpern gibt es immer dickere und schlankere. Betrachten Sie die Teile, die weniger Fett enthalten:

  • Filet ist der magerste Teil von Schweinefleisch und eignet sich für alle Gerichte, da es alle Vorteile dieses Fleisches beinhaltet.
  • Spachtel hat auch guten Geschmack und vielseitige Küche;
  • Kotelett (Lende) hat eine Fettschicht von nicht mehr als 5 mm und wird meistens am offenen Feuer gegart oder gebacken;
  • Lendenbraten werden mit einem festen Stück zubereitet oder in Platten geschnitten und eignen sich auch für Brötchen und Koteletts (enthält 4% Fett).

Fettarmes Schweinefleisch kann in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden. Brisket gilt in gewissem Umfang für die Teile, die dicker sind.

Vitamine und Kalorien

Mageres Fleisch enthält große Mengen an Eiweiß. Natürlich gibt es eine gewisse Menge an Fett, aber im Vergleich zu anderen Teilen des Schweineschlachtkörpers ist es ziemlich unbedeutend.

Im Fleisch von Schweinen finden Sie die notwendigen Vitamine für die Gesundheit. Es ist vor allem B12 und Cholin. Es gibt auch PP, B6, B1, jedoch in kleineren Mengen. Von Spurenelementen kann man Selen, Zink, Kupfer und Eisen unterscheiden. Und Makronährstoffe sind Phosphor und Kalium.

160 kcal pro 100 g mageres Fleisch. Von diesen Kohlenhydraten - 0 g, Protein - 19,4 g und Fett nur 7,1 g. Die oben genannten vorteilhaften Elemente haben eine gute Wirkung auf das menschliche Nervensystem, auf den Stoffwechsel und auf die Verbesserung der Immunität.

Schweinefleisch essen ist die Vorbeugung gegen Anämie. Darüber hinaus kann das Produkt Leberzellen wiederherstellen und das Auftreten von Tumoren verhindern.

Mageres Schweinefleisch auf der Assimilation durch den Körper steht an zweiter Stelle nach dem Lamm. Wenn Sie in Bezug auf die Fettmenge vergleichen, dann ist dies bei Schweinefleisch etwas mehr als bei Hühnern.

Das Fleisch ist fetter

Die fettesten Teile des Schweineschlachtkörpers können als Schinken, Hals, Rippen, Speck bezeichnet werden. Natürlich können wir das Fett nicht vergessen. Dieses Produkt liegt in Form von Schichten vor und kann kleine Fleischschichten aufweisen.

Sie können auswählen und Fett. Es ist ein festes Unterhautfett ohne Bündel. Es gibt Hinweise darauf, dass Schmalz weniger schädlich für das Herz ist als Rindfleisch. Darüber hinaus schützen Selen und Arachidonsäure den Körper vor der Bildung von Krebszellen und vor dem Altern.

Alle fettigen Teile werden gebraten (auch auf offenem Feuer), geschmort, gebacken und im Allgemeinen für eine Vielzahl von Speisen verwendet. Diese Produkte können als Universalprodukte mit ausgeprägten Schweinearomen bezeichnet werden.

Der fetthaltige Teil des Schweins hat, besonders wenn er gebraten wird, einen hohen Kaloriengehalt. Pro 100 g entfallen 491 kcal. Von diesen Fetten - 49,3 g, und Protein - 11,7 g. Die Kochzahl ist geringer, aber nur geringfügig.

Das fetteste Schweinefleisch enthält auch viele nützliche Mikro- und Makroelemente. Von diesen können Cholesterin (nützlich), gesättigte Fettsäuren, Kalium, Jod, Magnesium unterschieden werden. Aus Vitaminen - B1, B2, PP, E.

Fleisch auswählen

Beim Kauf von Schweinefleisch muss auf die Farbe des Fleisches geachtet werden. Wenn es hell ist, war das Schwein jung und wenn es dunkel ist mit gelbem Fett, ist es alt.

Frisches und hochwertiges Fleisch - dicht und elastisch. Film und Geruch sollten nicht sein. Wenn Sie mit dem Finger darauf drücken, wird das resultierende Loch schnell ausgerichtet. Ein altes Produkt hat eine Druckmarke.

Auf gutem Schweinefleisch kann es Adern geben, die Marmor ähneln. Das Fett in frischem Fleisch sollte weiß sein. Andere Farbtöne (Creme, Grau, Beige) sind nicht erwünscht.

Skrupellose Verkäufer können Schweinefleisch mit einer Lösung von Kaliumpermanganat auffrischen. In diesem Fall verschwindet der unangenehme Geruch von altem Fleisch. Aber das Fett ändert seinen Farbton und ist nicht weiß.

Wir empfehlen Ihnen auch, den Artikel "Wir schmelzen Schweinefett" zu lesen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, dann setzen Sie Like.

Warten auf Ihr Feedback zu magerem Schweinefleisch.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien