Wie profitabel Schweine zu halten

Pin
Send
Share
Send
Send


In dem Artikel beschreiben wir, wie hoch die Wirtschaftlichkeit der Schweinehaltung im Haushalt und auf Schweinezuchtbetrieben ist. Ferkel können für verschiedene Zwecke gezüchtet werden - für Fleisch oder zum Verkauf in Lebendgewicht. Unternehmen müssen natürlich die Rentabilität vor der Unternehmensgründung berechnen und Tiere für den persönlichen Gebrauch auf ihren eigenen Standorten aufbewahren. Aber auch eine kleine Herde kann Gewinn bringen. Wir lernen, wie rentabel es ist, Schweine für unterschiedliche Zwecke zu halten.

Bauernhoffleisch

Schweinefleisch in den Regalen von Geschäften - es sind oft Produkte von Schweinefarmen. In diesen Unternehmen befindet sich in der Regel eine große Bevölkerung, für die Sie kompetente Pflege leisten müssen. Dies sorgt für Sauberkeit, Wärme und richtige Fütterung. Es scheint, dass wenn Sie kleine Schweine kaufen, sie in den gewünschten Zustand anbauen und das Fleisch verkaufen, die Gewinne gesichert sind, aber in der Tat wird es immer schwieriger.

Alles, was für das Geschäft benötigt wird, beschreiben wir ausführlich im Artikel "Schwein als Geschäft zu Hause". Da die investierten Mittel nicht klein sind, müssen Sie den Geschäftsplan richtig berechnen. Es beinhaltet die Berücksichtigung der folgenden Schritte:

  • Bau einer Schweinefarm (oder Instandsetzung eines bestehenden Gebäudes):
  • Vorbereitung des Gebiets, in dem die Schweine gehen werden;
  • Erntefutter;
  • Verkaufsorte von Fleischwaren.

Diverse Zusatzkosten und kleinere Momente - alles wird sehr sorgfältig berechnet. Dies sind die Dienste eines Tierarztes und geplante Impfungen von Tieren, Arbeitspersonal der Farm. Eine der Stufen ist die Analyse der Kostensenkung in der Anlaufphase.

Geschäftsvorteile

Schweine in einer Schweinezucht aufzubauen, ist mit minimalen Investitionen von Vorteil, wenn Sie versuchen, alle erforderlichen Einrichtungen und Gebiete auf eigene Faust zu organisieren.

Der zweite, besonders wichtige Faktor ist der Erwerb der gewünschten Schweinerasse. Fleisch und Speck sind geeignet - Landrasse, estnischer Speck und Durok. Es ist wichtig, einen guten Verkäufer zu wählen, der für die Zucht von Tieren verantwortlich ist und gesunde Personen verkauft.

Männer und Frauen müssen bei verschiedenen Anbietern einkaufen, um eine Verwandtschaft zu vermeiden. Dazu kommt, dass die Schweine einmal gekauft werden und nur dann können sie unabhängig voneinander gezüchtet werden. Wenn Sie jedoch kein Geld mehr für Tiere ausgeben müssen, sollte es in Zukunft immer Geld für Lebensmittel geben.

Wenn Sie entscheiden, ob es rentabel ist, die Schweine für den Verkauf von Fleisch aufzubewahren, können Sie dies mit Ja beantworten, wenn gleichzeitig geringe Kosten (doppelt rentabel) und eine gute Partie Schweine gekauft wurden. Bei großen Investitionen ist das Geschäft natürlich nicht weniger rentabel. Gleichzeitig kann die Angelegenheit schrittweise auf einen anderen Kanal übertragen werden - den Verkauf von Tieren mit Lebendgewicht, auf den weiter unten eingegangen wird.

Lebendgewicht

Häufig werden Schweine in Ferkeln mit lebendigem Gewicht (kleine, erwachsene und für die Schlachtung von lebenden Individuen bereitgestellte Tiere) verkauft, und gleichzeitig haben sie ein Geschäft, das Fleischprodukte verkauft. Das heißt, diese beiden Bereiche ergänzen sich in einer Produktion.

Sie kaufen Ferkel von bewährten Züchtern, aber wenn die Schweinezucht bereits in Produktion ist, können die vorhandenen Sauen ihren Nachwuchs geben, was sehr rentabel ist. Einige Individuen mästen (wenn das Schlachten geübt wird), einen Teil pro Stamm.

Schweine kosten weniger als erwachsene Schweine und der Unterschied ist ziemlich groß. Ausländische Tierrassen werden besonders geschätzt. Normalerweise werden sie im Alter von 2 Monaten gekauft, wenn das Gewicht 16-18 kg erreicht.

Schweine wachsen ist im Allgemeinen nicht schwierig, da sie in der Ernährung unprätentiös sind. Für eine große Farm mit mehreren hundert Köpfen können Sie 2 Eber und 15 Sauen haben. Dies ist für den Stamm und die verbleibenden Hunderte von Individuen - für die Mast. Wenn das Geschäft nur auf dem Verkauf lebender Einzelpersonen basiert, müssen Sie mehrere Paare von Hochleistungsherstellern haben, dann steigen die Kosten für Ferkel deutlich an. Einige Farmen haben keine Eber für die Fortpflanzung des Stammes, sondern vermieten sie. Dies sind zusätzliche Kosten, die sich aber in Zukunft noch auszahlen.

Wenn Sie entscheiden, welche Rasse die optimalste ist, ist dies das vietnamesische Bastardschwein, von dem der Artikel "Anbau vietnamesischer Bastardschweine" berichtet. Sie sind rentabel in Bezug auf die Wirtschaft, dh die Kunst der Landwirtschaft. So wird das Wort aus dem Griechischen übersetzt.

Pflanzenfresser sind Tiere, ihre Weibchen sind vielfach und die Jungen wachsen schnell. Anhand der profitablen Indikatoren lassen sich die Mengen sowie die guten Geschmackseigenschaften des Fleisches des Fisches feststellen, was ein Vorteil ist, wenn der Betrieb diese Produkte noch verkauft.

Beim Verkauf von Tieren mit Lebendgewicht benötigen sie außerdem eine gute Ernährung, kompetente Pflege und tierärztliche Untersuchungen, und dies sind Kosten. Es ist viel rentabler, wenn dieses Geschäft verbunden ist, einschließlich des Verkaufs von Schlachtkörpern für Fleisch.

Haustiere

Wenn Schweine für sich selbst gehalten werden, kann man eine Rasse von Mini-Schweinen unterscheiden. Solche Schweine zu Hause zu züchten, kann im wahrsten Sinne des Wortes sein. Sie sind so klein, dass sie zusammen in einer Wohnung wohnen. Im Artikel "Zierschwein-Mini-Schwein" erfahren Sie mehr über ihre Sorten. Solche Haustiere haben keine klaren Maßstäbe im Aussehen, sie sind wählerisch in Lebensmitteln und recht schlau. Tiere sind leicht an die Toilette gewöhnt und können trainiert werden.

Der Inhalt eines Mini-Schweins kann ein gewisses Einkommen bringen. Natürlich gibt es Kosten - Nahrung, Behandlung, Unterhalt. Aber wenn Ferkel geboren werden, können Sie einen profitablen Verkauf tätigen, da Tiere keinen geringen Preis haben.

Wenn der Platz es erlaubt, gibt es ein privates Gebiet, dann können Sie Mini-Schweine von größeren Rassen machen. Zum Beispiel dasselbe vietnamesische vislobryukhy-Schwein, von dem alle anderen Rassen von dekorativen Schweinen, die größte unter Verwandten, gegangen sind. Sein Gewicht kann 100 kg erreichen, und es ist nicht für eine Wohnung geeignet. Aber im Hofbereich kann man durchaus als Haustier leben.

Häufige Fälle dieser Fleischrasse. In jedem Fall benötigen Sie einen Stall oder eine Voliere für die Unterbringung, die rechtzeitige Bereitstellung pflanzlicher Nahrung.

Einfache tiere

Wenn Minischweine meistens für die Seele geschaffen werden, um Ferkel zu züchten und zu verkaufen, dann werden einfache Schweine nicht in Wohnungen gehalten. Sie werden selten als Haustiere bezeichnet, da sie zur Herstellung von Produkten wie Fleisch, Speck, Fett, Haut und Blut herangezogen werden.

Wenn die Wirtschaft klein ist, kann die Familie nur Produkte für sich selbst anbieten. Da die Schweine jedoch sehr produktiv sind, wächst die Zahl der Köpfe ständig. Wenn wir also darüber reden, ob es rentabel ist, Schweine in einem privaten Haushalt zu züchten, kommen wir jedes Mal zu dem gleichen Ergebnis - es gibt einen Vorteil. Erstens kann es ein kleiner Verkauf von Fleisch oder einmalig sein, jedoch mit Gewinn. Zweitens kann dies schrittweise auf ein stabiles Geschäft für Schweineproduzenten übertragen werden, da Schweinefleisch ein sehr beliebtes Produkt ist.

Wenn der Landwirt nur die Zucht von Schweinen und den Verkauf von Fleischprodukten plant, müssen wir, wie oben gesagt, einen Geschäftsplan entwickeln. Alle Ausgaben sind darin enthalten - beim Kauf von Ferkeln, beim Bau eines Stalls, beim Kauf von Futtermitteln. Wenn Sie eine Bauernfarm planen, ist es wünschenswert, 40 Ziele zu erreichen. Dies sind die wichtigsten Punkte, aber alles ist bis ins kleinste Detail durchdacht - wohin das Tier gehen wird, wer sich mit Impfungen befasst, behandelt, wo die Produkte verkauft werden.

Da das volle Wachstum von der Fütterung abhängt, wird ein Mastplan erstellt. Eine der kostengünstigsten Optionen für Haushalte ist die Verwendung von Lebensmittelabfällen (Reinigung, Speisereste) in der Tierernährung.

Im Sommer ist das Essen noch einfacher - Gras, Vegetation aus dem Garten. Es ist sehr rentabel, Verträge mit öffentlichen Gastronomiebetrieben abzuschließen. Sie liefern Lebensmittelabfälle und im Gegenzug liefert der Landwirt mehrmals im Jahr Fleischprodukte.

Schweinezucht als Unternehmen zu Hause kann auch ein gewisses Personal erfordern, wenn die Eigentümer selbst mit der wachsenden Bevölkerung nicht mehr zurechtkommen. Dies wird auch bei den Ausgaben berücksichtigt, da die Mitarbeiter Gehälter zahlen müssen.

Produktverkäufe

Für das Wachstum der Wirtschaftsindikatoren im Heimatgeschäft ist es ratsam, Schweine für den Winter zu schlachten. Zu diesem Zeitpunkt wird Fleisch kostenlos gelagert und ohne Verderb zum Verkauf transportiert.

Bei der Entwicklung eines Geschäftsplans werden die Kaufpunkte von Fleisch und die Entfernung zu ihnen berücksichtigt. Zuerst können es Nachbarn, die nächsten Geschäfte und sogar der Markt sein. Es ist notwendig, den Verkauf von Fertigprodukten im Voraus zu verhandeln.

Sie können nicht nur Fleisch, sondern auch Ferkel in Lebendgewicht verkaufen. Dies ist weniger rentabel, kann aber schnell und einfach geschehen. Wiederverkäufer sind sehr oft an Übervieh interessiert. Da sie weiterhin mit all den Problemen fertig werden, erfordert der Preis für Schweine wenig.

Der Preis eines lebenden Schweins beträgt durchschnittlich 3.000 Rubel. Wenn ein Individuum in die Zucht geht, ist es billiger und wenn es für die Mast ist, dann ist es teurer. Die Kosten wirken sich auf die Rasse der Schweine, Alter und Größe aus.

Vorteile der Schweinezucht

Ob es sich lohnt, ein Schwein zu halten, hängt von den folgenden Faktoren ab. Diese Rinderart wächst recht schnell, aber nur, wenn sie richtig gefüttert und gewartet wird. Das Gewicht eines Schweins bei der Geburt beträgt 1-1,3 kg, und nach einer Woche ist es mehr als doppelt so groß.

Im Jahr erreicht ein Schwein durchschnittlich 130 kg. Wenn man bedenkt, dass eine Sau 20 Ferkel pro Jahr geben kann, können 2-3 t Lebendgewicht erzielt werden. Und dies ist nur die Rentabilität eines Einzelnen.

Bei der Zucht von Schweinen ist die Schweinezucht ein Gewinn, da das Schwein ein Drittel des Futters erlernen kann und beispielsweise nur die fünfte Ente. Wenn Sie mit Rindern vergleichen, benötigt der Stier 20-30% mehr Futter als ein Schwein. Dies ist eine Gewichtszunahme in Kilogramm. Erneut ist die Frage des Geschmacks - Schweinefleisch ist weicher, zarter und die Nachfrage danach ist höher. Auch geräucherte Produkte sind gefragt. Für den Landwirt kann dies eine zusätzliche Angelegenheit sein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, dann setzen Sie Like.

Sagen Sie uns in den Kommentaren, ob es wirklich rentabel ist, genau Schweine zu halten.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Video ansehen: Building an Easy Automatic Pig Watering System (Kann 2022).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien