Vietnamesische Ferkel und Schweine

Pin
Send
Share
Send
Send


Die vietnamesische Schweinerasse, die in unserem Land längst nicht mehr berücksichtigt wird, erfreut sich bei heimischen Viehzüchtern immer größerer Beliebtheit. Diese Ferkel haben eine freundliche Haltung, unprätentiöse Pflege und sind extrem sauber. Ihr Hauptvorteil ist jedoch die hohe Fruchtbarkeit, die schnelle Gewichtszunahme beim Schlachten von Kräutern mit minimalem Zusatz von Getreide und Futtermittel mit niedrigem Cholesteringehalt.

Hochproduktive Schweine aus Asien

Diese Rasse wurde in den späten 80er Jahren des letzten Jahrhunderts verbreitet, als Ferkel ungewöhnlicher Rasse aus Südostasien nach Kanada und Westeuropa gebracht wurden. Sauen wiesen eine extrem hohe Fruchtbarkeit auf und erreichten das reproduktive Alter nach 4 Monaten. Sie produzierten bis zu 24 Schweine pro Jahr mit einem durchschnittlichen Nachwuchs von 8 bis 12 Individuen. In der Beschreibung der Rasse zeigt sich, dass Schweine Pflanzenfresser sind, schnell wachsen und hervorragenden Speck geben.

Aufgrund der Tatsache, dass die ersten Jahre der Ferkel ausschließlich aus Vietnam importiert wurden, wurde die Rasse als vietnamesische Schweineschweine bezeichnet. Durch die Kreuzung wurden mehrere noch produktivere Linien gezüchtet. Der Hybrid war widerstandsfähig gegen das Leben unter strengeren Bedingungen.

Die hohe Fleischproduktivität vietnamesischer Babyschweine machte ihre Zucht äußerst rentabel, und viele westliche Landwirte begannen, systematisch auf die Zucht von Schweinen dieser speziellen Rasse umzustellen.

Falscher Name

Bereits in den 2000er Jahren drangen vietnamesische Schweine auf den russischen Markt ein, wo sie von Züchtern und Liebhabern von schmackhaftem Diätfleisch geschätzt wurden. Die Hausschweinzucht reagierte sofort darauf und führte zu einer ganzen Zuchtrichtung für Ferkel asiatischer Herkunft.

In den letzten Jahren ist das Züchten von Tieren dieser Rasse äußerst populär geworden, da die Unprätentiösität bei Lebensmitteln und bei geringer Größe es ermöglicht, mehrere Schweine auch in einem kleinen Raum ohne Probleme zu halten.

Manche Menschen nennen die Rasse irrtümlicherweise vietnamesische Hängeohrschweine. Dies ist jedoch falsch, obwohl es keine besondere Rolle für saftiges diätetisches Fleisch spielt.

Große Speckbesitzer

Die vietnamesische Zuchtschweinerasse weist Merkmale auf, die es nicht erlauben, sie mit anderen Mitgliedern dieser Tiergruppe zu verwechseln.

Vietnamesische Schweine sind Pflanzenfresser und werden ausschließlich für Fleisch gezüchtet. Dies ist der Grund für die Besonderheiten ihrer Struktur, die aus folgenden Elementen besteht:

  • gedrungene Körperkonstitution mit kurzen Beinen, kräftigen Hüften und Brustbein;
  • ein kurzer, dicker Körper mit einem gekrümmten Rücken;
  • ein großer schlaffer Bauch, den viele Personen bis zum Boden erreichen können;
  • eine kurze Schnauze mit Akkordeonschnauze;
  • normalerweise kurze Ohren, aber oft Ferkel mit Hängeohren;
  • am häufigsten sind schwarze Schweine mit weißen Flecken auf dem Kopf;
  • Hybride können reine schwarze, rote oder weiße Schweine sein;
  • Bei der Geburt haben die Schweine ein Gewicht von etwa 500 bis 600 g, aber für jeden Tag, an dem sie leben, gewinnen sie 350 bis 500 g Lebendgewicht.
  • Ein erwachsenes Schwein erreicht ein Gewicht von 100 bis 120 kg, ein Eber kann bis zu 140 kg wiegen.
  • Es sind Fälle bekannt, in denen ein Eber ein Gewicht von 200 kg erreicht hat;
  • Weibchen sind bis zum Ende von 4 Lebensmonaten in der Lage zu züchten;
  • Die Schwangerschaft dauert 115-120 Tage und es können bis zu 18 Schweine gleichzeitig geboren werden

Trotz der Tatsache, dass die "Vietnamesen" nicht gerne die Erde graben, sondern lieber Gras und Triebe von Büschen essen, sind Wildschweine mit Stoßzähnen bewaffnet, die eine Länge von 15 cm erreichen können.

Ferkel, die für Fleisch gezüchtet werden, werden nach 7 bis 8 Lebensmonaten mit einem Gewicht von 70 bis 80 kg geschlachtet, und am Ausgang werden bis zu 70 bis 75% köstliches Schweinefleisch gewonnen.

Inhaltsmerkmale "Vietnamesisch"

Vietnamesische Schweine erfreuen sich bei Züchtern besonderer Beliebtheit wegen ihrer Sauberkeit und ihres unprätentiösen Inhalts. Sogar ein junges Schwein wird den Erdboden im Schweinestall nicht zerreißen und an der Stelle seiner Ruhestätte ausscheiden, und in Anwesenheit eines Mini-Reservoirs wird immer gebadet.

Meist werden kleine Zuchthäuser aus Ziegeln oder Holz für die Zucht von vietnamesischen Schwämmern gemacht. Es sollte über ein gutes Belüftungssystem verfügen, da sich die Schweine bei hoher Luftfeuchtigkeit schlecht fühlen. Es ist notwendig, das Vorhandensein von Entwürfen auszuschließen. Um die Gesundheit des Nachwuchses bei kalter Witterung zu erhalten, wird empfohlen, den Schweinestall zu erwärmen.

Aufgrund der Tatsache, dass vietnamesische Ferkel nicht gerne im Boden stöbern, können wir uns auf ein einfaches Stampfen des Lehmbodens beschränken, es ist jedoch besser, ihn zur leichteren Reinigung zu betonieren. Ein Teil des Schweinestalls ist mit einer Promenade bedeckt. Bei kaltem Wetter verbringen Schweine gerne mehr Zeit auf der Promenade und bei Sommerhitze kühlen sie auf Beton ab.

Es wird empfohlen, den Schlafbereich mit niedrigen Trennwänden auf dem Boden hervorzuheben. Die Abmessungen der Schlafabteile sollten 4,5 plus oder minus 1 Quadratmeter betragen. Es wird angenommen, dass dies die optimale Größe der Stifte ist, in der sich mehrere extrem zusammengeschlossene Schweine gleichzeitig entspannen werden. Der Eber, der Eber und die Sau mit Ferkeln sollten getrennte Ruhebereiche haben.

Im Sommer sollten vietnamesische Ferkel unbedingt auf der Straße laufen. Ansonsten verlieren sie ihren Appetit und reduzieren die Zunahme der Muskelmasse. Lesen Sie mehr im Artikel "Vietnamesische Visrubry-Schweine: Pflege und Pflege."

Rechtzeitige Kastration

Die Zucht von Schweinen dieser Rasse für Fleisch erfordert eine obligatorische Kastration bei Männern. Es wird im Alter von etwa eineinhalb Monaten produziert, lange bevor der Eber beginnt, sich zu einem Erwachsenen zu formen.

Ein solches Verfahren ist äußerst wichtig, da nicht kastrierter Wildschwein einen besonderen Geruch nach Fleisch hat, der für den menschlichen Verzehr möglicherweise nicht geeignet ist. Solche Tiere sind sehr aggressiv, besonders in der Jagdzeit, die einmal im Monat nach dem Erreichen des 4. Lebensmonats erfolgt.

Reifer Eber verwandelt sich in ein wildes Tier. Er kann das Weibchen abdecken, das nicht zur Befruchtung bereit ist, und auch mit anderen Tieren kämpfen, was zu schweren Verletzungen und sogar zum Tod führen kann.

Der Eber zeichnet sich dagegen durch ein sanftmütiges Temperament aus und ist perfekt an das Leben in der Schweinegemeinschaft angepasst. Er hat einen ausgezeichneten Appetit, nimmt schnell an Gewicht zu und bringt dem Landwirt ein hohes Einkommen. Es gab Fälle, in denen die Schlachtung von Einzelpersonen ein Gewicht von 200 kg erreichte, was im Allgemeinen für Schweine dieser Rasse uncharakteristisch ist. Mehr dazu lesen Sie im Artikel "Über die Kastration vietnamesischer Ferkel".

Ich liebe es zu gehen und zu essen

Vietnamesische Schweine sind Pflanzenfresser und fühlen sich auf der Strecke großartig an, wo sie genügend Grüns und Triebe von Sträuchern bekommen. Das einzigartige Merkmal der Schweine dieser Rasse ist, dass sie giftige Pflanzen auf der Ebene des genetischen Gedächtnisses unterscheiden und sie niemals essen.

Dies reicht jedoch nicht aus, um die Muskelmasse schnell zu erhöhen. Daher ist es wichtig, dass andere Futtermittel zu ihrer Ernährung hinzugefügt werden.

Es wird davon ausgegangen, dass es am besten ist, bis zu 20% Getreide, Wurzelfrüchte, anderes Gemüse und Obst zu Lebensmitteln hinzuzufügen.

Aufgrund der Darmmerkmale des Darms frisst das vietnamesische Schwein nach und nach, aber oft, und ein hoher Stoffwechsel ermöglicht es dem Körper, die maximale Menge an Nährstoffen aufzunehmen.

Wie wählt man das richtige Schwein aus?

Inländische Landwirte haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie Schweine dieser Rasse alleine züchten oder bereits gezüchtete Schweine für die Mast kaufen.

Im ersten Fall müssen Sie einige Merkmale dieser Schweine kennen. Im Gegensatz zu ihren Mitmenschen führt eine eng verwandte Kreuzung zu einer Degeneration des Nachwuchses, die eine Reihe von Deformitäten aufweisen kann und kein tödliches Gewicht erreichen kann. Daher müssen Schweine und Sau von verschiedenen Herstellern gekauft werden. Es ist wünschenswert, im Allgemeinen aus verschiedenen Regionen.

Wenn es keine Beschwerden bei der Sau gibt, kann sie bis zum Fortpflanzungsalter gemästet werden und sich dann paaren lassen. Normalerweise läuft reifes Wildschwein für einen Tag in die Voliere. Es sind keine zusätzlichen Verfahren erforderlich.

Ungefähr einen Monat vor der Geburt wird das schwarze Schwein den Käfig säubern und so optimale Bedingungen für das Abferkeln schaffen.

Die Reproduktion des Nachwuchses dauert 115-120 Tage. Danach bringt die Sau ohne Hilfe zur Welt und kümmert sich selbstständig um die Welpen. Schweine haben starke Immunität. In den meisten Fällen erlauben die Züchter den Weibchen, sie unabhängig zu säugen, wobei letztere ausreichend mit Nahrung und Wasser versorgt werden. Der Artikel "Über die Zucht vietnamesischer Schweine zu Hause für einen Anfänger" wird die hier vorliegenden Informationen vollständig ergänzen.

Pflege für Neugeborene

Trotz der Tatsache, dass vietnamesische Sauen ihren Nachwuchs genau beobachten, werden einige von ihnen aufgrund der großen Anzahl von Ferkeln nicht angemessen betreut. Am ersten Tag wird dem Landwirt empfohlen, sorgfältig zu überwachen, dass jedes Baby Zugang zum Nippel der Mutter hat und sich von dem von ihm produzierten Kolostrum ernährt.

Bei einem Milchmangel bei Babys kann es zu Anämie kommen, die die Gesundheit und den Tod verschlechtern kann. Daher sollten die Ferkel am 3. und 10. Tag mit Ferroselenit oder eisenhaltigen Urosoferran-100-Präparaten gestochen werden. Dieses Verfahren ist nicht obligatorisch, ermöglicht jedoch die Aufrechterhaltung der Immunität auf einer höheren Ebene.

Das Schwein sollte den Nachwuchs einen Monat lang mit Milch füttern, aber nach 10 Tagen wird das Ferkel der Nahrung mit Verunreinigungen aus Wasser, Holzkohle, Ton und Kreide zugesetzt, die sein Skelettsystem stärken.

Nach 20 Tagen werden spezielle granulierte Futtermittel für Ferkel sowie Getreide, die reich an Vitaminen verschiedener Gruppen sind, in die Nahrung aufgenommen. Der Artikel "Über die Fütterung vietnamesischer Ferkel zu Hause" wird Sie mit allen Feinheiten des Verfahrens vertraut machen.

Das angegebene Alter muss dem physiologischen entsprechen

Beim Kauf von Ferkeln zum Züchten von Fleisch sollte besonderes Augenmerk auf ihr Alter und die rechtzeitige Paarung von Männchen gelegt werden, da Eber für diese Zwecke viel bevorzugter sind. Die vom Verkäufer angegebene Beschreibung der Tiere muss den physiologischen Merkmalen vollständig entsprechen.

Da der tägliche Anstieg des Lebendgewichts zwischen 350 und 500 g liegt, sollten Sie unbedingt vergleichen, wie hoch das vom Verkäufer angegebene Alter ist. Achten Sie auf die Sau, die, bevor die Ferkel das Alter von 1 Monat erreichen, schlaffe und deutlich sichtbare Milchkeulen haben sollte.

Wenn sie fehlen und ein Schwein etwa 3,5 kg wiegt, ist dies das erste Zeichen des Verkaufs eines kranken Babys.

Es ist zu bedenken, dass der Erwerb eines erkrankten Ferkels zu Infektionen auf dem Schweinebetrieb und zum Verlust des Großteils der Tiere führen kann. Lesen Sie mehr im Artikel "Anbau von vietnamesischen Bastardschweinen".

Hohe Resistenz gegen Krankheiten

Trotz der angeborenen Immunität der Ferkel können die Krankheiten vietnamesischer Schweine nicht nur eine einzelne Brut, sondern auch alle Nutztiere der Farm befallen. Die Symptome der Pathologien unterscheiden sich nicht von den Anzeichen von Krankheiten, die bei anderen Rassen festgestellt wurden.

Die häufigsten Darmerkrankungen im Zusammenhang mit der Umstellung von entwöhnten Schweinen auf neues Futter. Die Verdauung wird schnell wiederhergestellt, wenn das Futter mit dem üblichen „Smekta“ oder „Biovita“ versetzt wird.

Aufgrund der Tatsache, dass Schweine im Sommer viel Zeit auf der Weide verbringen, ist das Risiko einer Helminthenose sehr hoch. Bei Ferkeln können Würmer verschiedener Spezies leben, die von Insekten, Vögeln, kleinen Nagetieren und sogar Menschen getragen werden.

Zur Vorbeugung gegen Helmintheninfektionen wird empfohlen, die Ferkel alle vier Monate zu impfen. Albendozol wird dem Futter zugesetzt oder Ecomectin wird unter die Haut injiziert.

Asiatische Schweine zeichnen sich durch besondere Sauberkeit und angeborene Immunität aus. Dies schützt sie zuverlässig vor Infektionen mit gefährlichen Infektionen, jedoch ohne angemessene Pflege, unzureichende Ernährung und Mangel an sauberem Wasser. Außerdem können sie Infektionskrankheiten entwickeln.

Leckeres diätetisches Fleisch

Neben der hohen Leistung der Sauen werden unprätentiöser Inhalt, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und das schnelle Wachstum der vietnamesischen Schweinerasse für die Qualität ihres Fleisches geschätzt.

Fachleuten zufolge enthält solches Schweinefleisch 7-mal weniger Cholesterin und andere Fettsäuren als traditionelle Fleisch- oder Talgrassen. Die Dicke des Fettes überschreitet niemals 3-3,5 cm, und der Speck hat ein schönes Aussehen mit dünnen Fettschichten und einem zarten Geschmack.

Das optimale Alter für die Schlachtung ist es, die Schweine zwischen 7 und 8 Monaten zu erreichen. Schweine erreichen ein durchschnittliches Gewicht von 70 bis 80 kg und ihr Schlachtkörper enthält bis zu 65% Fleisch und 25% Fett.

Einige Kenner des Specks werden speziell zur Ernährung von Spezialfutter hinzugefügt, um die Fettmenge zu erhöhen, dies ist jedoch eher die Ausnahme von der Regel. Die Hauptaufgabe der Ferkel dieser Rasse ist es, einer Person viel saftiges Schweinefleisch zu geben.

Gutmütige Schweine

Das Fleisch hat eine hellrosa Farbe und kann leicht vom dunkleren Schweinefleisch traditioneller europäischer Sorten unterschieden werden. Beim Braten erhält es eine leichte Cremefarbe und eignet sich hervorragend zum Kochen von Kebabs und Grillgerichten sowie zum Salzen, Räuchern und Kochen.

Der Inhalt von pflanzenfressenden Schweinen eignet sich sehr gut für kleine Bauernhöfe und private Gehöfte. Die Meerschweinchen, die sich durch ihr gutmütiges Wesen auszeichnen und die Erde nicht graben, verstehen sich gut mit den Menschen, und ihre Instandhaltung erfordert keine großen Räumlichkeiten.

Die einzige Voraussetzung ist das regelmäßige Lüften des Schweinestalls ohne Zugluft, das Erhitzen bei kaltem Wetter (Ferkel können einfrieren und schmerzen) sowie das Ausgleichen der Nahrung. Daraus können Sie im Artikel "Die Haltung der vietnamesischen Schweine zu Hause" lesen.

Setzen Sie eine Klasse, wenn der Artikel für Sie interessant und nützlich war.

Schreiben Sie in den Kommentaren über Ihre Einstellung zur Zucht vietnamesischer Schweine.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Video ansehen: Hängebauchschweine - Alte Nutztierrassen Folge 47 - Vietnamesische Schweine, Minischwein, pigs (Oktober 2020).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien