Zucht von Kühen für Milch

Pin
Send
Share
Send
Send


Seit dem Altertum half die Viehzucht einem Menschen, zu überleben, und das Sammeln von Kühen für Milch war die wichtigste Tätigkeit der Bauern. Die Produktion von Rindern ist zur Grundlage für die Herstellung einer Vielzahl von Produkten geworden, die immer noch die Ernährung ganzer Nationen ausmachen und die Visitenkarten der einzelnen Länder sind. Aus Kuhmilch werden einzigartige Käsesorten, Butter, Hüttenkäse, Sauerrahm, gesunde Getränke und Mischungen hergestellt. Sie verlieren ihre Relevanz nicht, da sie für den menschlichen Körper von besonderem Wert sind.

Erste Informationen sammeln, bevor landwirtschaftliche Aktivitäten registriert werden

Von Anfang an sollten alle Nuancen analysiert werden, da die Beschäftigung mit der Tierhaltung einen ernsthaften, nachdenklichen Ansatz erfordert. Bei bestimmten Landressourcen ist eine Verdünnung und Erhaltung von Milchvieh möglich. Um die Produktivität der Tiere zu steigern, müssen sie auf einem kombinierten Typ gehalten werden: im Stall und auf der Weide. Daher wird das Vorhandensein einer nahegelegenen Farmwiese zu einer verlässlichen Basis für die Milchzucht von Kühen.

Die Existenz von landwirtschaftlichen Betrieben in der Region, die Milchkühe betreiben, sollte sorgfältig geprüft werden. Es ist besser, sich von Mitbewerbern fernzuhalten.

Der wichtigste Punkt ist das Erhalten von Informationen über den Verkauf von Milchprodukten. Es ist ratsam, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit milchverarbeitenden Unternehmen, Großhändlern von Milch, im Voraus zu erarbeiten, um Einzelhandelsgeschäfte zu finden.

Nur dann kann individuelles Unternehmertum (IP) unter Verwendung des Codes "Tierhaltung" ausgestellt werden, wobei das rentabelste Steuersystem gewählt wird.

Merkmale der korrekten Bildung einer Herde Milchkühe

Vor dem Aufstellen der Scheune sollten die Ställe mit den Sorten der Rinderarten vertraut sein. Gleichzeitig ist es notwendig, die individuellen Vorteile jedes Kuhtyps und die Besonderheiten seiner Haltung zu verschiedenen Jahreszeiten sorgfältig zu untersuchen.

Bei der Auswahl der besten Rassen für die Zucht von Milchviehherden müssen Sie sich auf folgende Themen konzentrieren:

  • wie schnell das Kalb wächst;
  • Was ist die durchschnittliche Leistung von Tieren über die Jahre?
  • Wie stabil ist die Funktion der jährlichen Reproduktion von Nachkommen?
  • Sind die Kühe gesund, wie groß sind ihr Gewicht und ihre Körpergröße?
  • wie schnell sich einzelne Rinder an veränderte Haftbedingungen anpassen.

Die Personen, die für die Milchviehherde am besten geeignet sind, sollten einen tonnenförmigen Körper haben, einen langgestreckten Kopf mit kleinen Hörnern. Ihr Rücken ist durch das Fehlen übermäßiger Kurven und gerader Linien gekennzeichnet. Euterkühe, die ein Maximum an Milch geben, sollten in Form einer Schüssel oder eines Bades von großer Größe und Gewicht vorliegen. Nach dem Melken wird es durch die Bildung elastischer Falten im hinteren Teil deutlich reduziert.

Suchen Sie nach einer geeigneten Stelle für die Tierhaltung

Die Berücksichtigung eines geeigneten Ortes sollte mit seiner Größe und den natürlichen Bedingungen korreliert werden. Der Bestand der Herde hängt direkt vom jeweiligen Territorium ab, da das Halten einer großen Anzahl von Tieren in ungeeigneten Bedingungen zu Umweltproblemen führen kann.

Von Anfang an ist es wichtig, die Anzahl der milchproduzierenden Milchkühe zu bestimmen. Auf dieser Grundlage wird das optimalste Grundstück ausgewählt.

Berechnen Sie die benötigte Fläche basierend auf den Bedürfnissen einer Kuh. Ein Kopf benötigt 0,5 bis 0,75 Hektar Getreide, 0,05 bis 0,07 Hektar Wurzelfrüchte, 0,15 bis 0,25 Hektar Silage und einjährige Pflanzen, 0,5 bis 0,7 Hektar mehrjährige Gräser.

Für die regelmäßige Beweidung benötigt das Vieh eine Weidehaltung von 1 ha pro Tier. Dieselbe Wiesenfläche wird für die Ernte von Heu benötigt. Abhängig von der Größe der Kuhherde ist es somit möglich, die Fläche des benötigten Gebiets für die erfolgreiche Entwicklung des Viehgeschäfts zu berechnen.

Wie rüste ich den Stall aus?

Eine gute Option für die Unterbringung von Milchkühen ist die Anmietung eines alten Bauernhofs. Es ist wichtig, den Standort zu berücksichtigen, da das Auffinden einer Reihe von Feldern die Entsorgung von Dung erleichtert, der als Düngemittel verwendet werden kann. Das Auffinden von Wiesen in der Nähe bietet eine hervorragende Gelegenheit zum Weiden. Die Raumvorbereitung erfordert Reparatur und Desinfektion. Zunächst müssen Sie die Wände sorgfältig isolieren, um ein hochwertiges Belüftungssystem auszustatten.

Die Abmessungen des Gebäudes für die Haltung von 10 Tieren sollten ungefähr 34 x 6 m betragen. Für eine bequeme Haltung von einer Milchkuh genügen 2 Quadratmeter. Auf der anderen Seite muss der Stallinnenraum eine gewisse Reserve haben, da zu berücksichtigen ist, dass die Kälber mit der Zeit auftreten. Darüber hinaus werden Wirtschaftsräume und Lagerhallen benötigt.

Angesichts all dieser Daten sollten Sie die einzelnen Stände ausrüsten. In diesem Fall sollten die Böden jedes Abteils für den Fluss von Kuhkot leicht geneigt sein.

Auf einer Seite jeder Kiste müssen Sie die Zuführung und auf der anderen Seite die Tür für die Reinigung von Gülle platzieren. Feeder können sowohl individuell als auch für alle Tiere geeignet sein. Es ist wünschenswert, die Versorgung mit Wasser und Futter mechanisch zu gestalten.

Wenn Kühe für die Milchproduktion aufgezogen werden, wird außerdem eine spezielle Melkausrüstung verwendet. Dies ist ein notwendiges Attribut eines effektiven Milchviehbetriebs.

Organisation der richtigen Ernährung von Tieren in einem Milchviehbetrieb

Die Tagesration sollte Heu, Silage, Leinsamen, Futterrüben, Kartoffeln, Karotten und Mischfutter enthalten. Dazu gehören die notwendigen Vitamine, Mineralien, etwa 100 g Salz und viel Wasser. Die Ernährungsverschlechterung der Milchkuh wirkt sich direkt auf die Milchleistung, den Geschmack und den Fettgehalt aus.

Um qualitativ hochwertige Milch zu erhalten und die Produktivität der Kühe aufrechtzuerhalten, ist eine abwechslungsreiche, gute Ernährung erforderlich.

In diesem Fall ist die Grundlage der Ernährung Heu. Das durchschnittliche Tier frisst pro Tag 9 bis 15 kg getrocknetes Gras. Zusätzlich ist es notwendig, der Nahrung Silage und Futter zuzusetzen. Während der Weidezeit im Sommer wird der Kuhverbrauch durch die Verwendung von Sukkulenten reduziert. Im Durchschnitt wird empfohlen, pro Person etwa 25 Tonnen Heu zu ernten. Der Überfluss an Futtermitteln wirkt sich nur positiv auf die Produktivität der gesamten Milchviehherde aus.

Das notwendige Personal für die effektive Arbeit der Farm

Selbst eine kleine Anzahl (10 Stück) Milchkühe erfordert eine ständige Überwachung. Eine sorgfältige Haltung gegenüber Tieren verhindert die Entwicklung verschiedener Krankheiten und schafft Bedingungen für die Steigerung ihrer Produktivität. 2-3 Mal am Tag melken, gehen, füttern, die oberste kontaminierte Streuschicht säubern, so dass Heu körperlich und zeitaufwändig ist. Darüber hinaus ist der Verkauf von Milchprodukten von großer Bedeutung.

Daher erfordert die effektive Arbeit der Farm den Einsatz zusätzlicher Arbeitskräfte und Ausrüstung. Von Anfang an ist es wünschenswert, Dorfbewohner anzuziehen, die einschlägige Erfahrungen mit Kühen haben.

Diese Vakanzen sind erforderlich und erfordern folgende Kosten in Rubel (Tabelle):

Eine solche Anzahl von Mitarbeitern wird das normale Funktionieren eines kleinen Milchviehbetriebs sicherstellen.

Kosten für den Eigenbetrieb

Sie können Ihre eigene Milchwirtschaft von einer kleinen Farm aus starten. Nach vorläufiger Informationssammlung und Vorbereitung müssen Sie 4 Färsen und einen Stier kaufen. Zur gleichen Zeit für die Bildung der Milchviehherde bestens geeignet, reife Individuen und ein halbes Jahr alt.

Ein ungefährer Geschäftsplan für die Zucht von Schwarz-Weiß-Kühen unter Berücksichtigung der Geldinvestition sieht wie folgt aus.

Die Kosten für eine Färse betragen etwa 12.000 und für einen Stier 16.000 Rubel. Die Anschaffungskosten für junge Tiere betragen also 66.000 Rubel.

Die obligatorische Impfung und die regelmäßige tierärztliche Untersuchung von Kühen bedeuten zusätzliche Barauslagenkosten in Höhe von 5.000 Rubel.

Die Fütterung eines Tieres während des Jahres erfordert die Verwendung einer solchen Futtermenge zu folgenden Rubelpreisen (Tabelle):

Daher kostet die Aufrechterhaltung einer Milchkuh durchschnittlich 41.300 Rubel pro Jahr. Dementsprechend kosten 5 Tiere 206.500 Rubel für den Besitzer. Um ein regelmäßiges Melken sicherzustellen, ist eine Melkmaschine im Wert von 28.000 Rubel erforderlich. Die verbleibenden Kosten beziehen sich auf physikalische und zeitliche Parameter.

Rentabilität einer einzelnen Farm

In Anbetracht gewisser finanzieller Investitionen, die für die Gründung eines Unternehmens erforderlich sind, möchte ein Landwirt, der gerade in Betrieb ist, sofort berechnen, ob es vorteilhaft ist, Kühe für Milch zu halten.

Da der Lebensmittelmarkt die Verfügbarkeit von stets frischen Milchprodukten erfordert, ist es relativ einfach, den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten zu etablieren. Statistiken sagen aus, dass die Aufrechterhaltung einer Milchkuhfarm pro Jahr mehr als 1.700.000 Rubel einbringen kann. In diesem Fall können Sie nicht nur an Milch verdienen, sondern auch an Fleisch, Dung und Tierhäuten.

Die Kosten der produzierten Ware können erhöht werden, indem eine Milchverarbeitungsanlage mit einer Verpackungslinie angeordnet wird. Mit seiner Hilfe ist es möglich, Fertigprodukte in Form von Milch, Hüttenkäse, Käse, Sauerrahm und Butter in einem praktischen, schönen Paket auf den Markt zu bringen.

Die landwirtschaftlichen Kosten von 10 Kühen betragen also durchschnittlich 1.165.000 Rubel. Die Expansion und Verbesserung des Geschäfts wird garantiert die Kosten erhöhen. Auf der anderen Seite wird es zwangsläufig das Einkommen des Unternehmens erhöhen.

Wann können Sie mit Gewinn rechnen

Die erste Paarung der Kuh wird im Alter von eineinhalb Jahren empfohlen. Von diesem Zeitpunkt an bringt jedes Tier im Jahresverlauf ein Jungtier mit. Die schwangere Frau trägt ein Kalb 285 Tage lang. Danach dauert die Stillzeit etwa 300 Tage. In den ersten zwei Monaten nach dem Kalben werden dem Baby 50% der Milch zugeführt. Aus diesen Gründen kann das erste Einkommen der Wirtschaft nur im zweiten Jahr ihres Bestehens erwartet werden.

Die durchschnittliche Produktivität einer Kuh beträgt 10 Liter pro Tag. So ergeben sieben Kühe 70 Liter. Bei einem Preis von 70 Rubel pro Liter wird der jährliche Gewinn allein aus dem Verkauf von Rohmilch 1.788.500 Rubel betragen. Durch die Erweiterung von Produktion und Verarbeitung können Sie das Einkommen des Milchviehbetriebs deutlich steigern.

Die Milchviehzucht zu züchten, ist also ein profitables Geschäft, aber man sollte nicht erwarten, dass man durch die Investition von materiellen Ressourcen eine schnelle Rendite erwartet.

Interessieren Sie sich für das Thema Milchviehentwicklung? Wenn die oben genannten Informationen von Interesse sind, bringt sie einige Vorteile, dann setzen Sie bitte "Gefällt mir" und teilen Sie sie mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken.

Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien