Warum ist die Milch der Kühe bitter?

Pin
Send
Share
Send
Send


Um zu verstehen, warum eine Kuhmilch schmeckt, ist es notwendig, eine Vorstellung von den möglichen Faktoren zu haben, die ihre Zusammensetzung und Eigenschaften beeinflussen. Es kommt vor, dass gesunde und kräftige Borsten lange Zeit qualitativ hochwertige und schmackhafte Milch ergeben, aber plötzlich ändern sich ihre Geschmackseigenschaften - ein bitterer Nachgeschmack erscheint. Um dieses Problem zu vermeiden, müssen Sie die möglichen Ursachen dieses Phänomens kennen und wissen, wie das Problem sofort gelöst werden kann, wenn es aufgetreten ist.

Faktoren, die die Bitterkeit beeinflussen

Lebererkrankung

Der häufigste Grund, warum eine Kuh den Milchgeschmack verändert, ist eine schwere Leberfunktionsstörung. Bakterien, Viren, Parasiten und Toxine können die Funktion dieses Organs stören. Bei einem schwachen Stoffwechsel und einer Durchblutungsstörung ist es wahrscheinlich, dass sie mit Hepatitis infiziert wird.

Eine kranke Leber informiert sofort über die Versagen ihrer Arbeit durch bittere Milch in einer Kuh. Darüber hinaus, wenn die Lebererkrankungen im Tier charakteristische Symptome erscheinen:

  • Erbrechen und lose Hocker;
  • Die Körpertemperatur steigt an und die Atmung beschleunigt sich;
  • der Leberbereich schwillt an und wird mit bloßem Auge sichtbar, und das Tier reagiert schmerzhaft auf die Palpation dieses Organs;
  • Die Milchsekretion wird erheblich reduziert und die Qualität der Milch verändert sich - sie wird flüssiger und wässeriger.

Galle

Die Krümmung der Gallenblase und Probleme mit der Größe der Gallengänge sind für viele Vertreter der Rinder die häufigsten Anomalien seit der Geburt. Die Verformung dieser Organe führt zu einer Verzögerung der Galle des Körpers. Dies ist nicht die beste Wirkung auf die Eigenschaften von Milch, sie erhält eine gelbliche Tönung und einen bitteren Geschmack.

In der heißen Jahreszeit, wenn Bakterien am stärksten zur aktiven Fortpflanzung neigen, können Kühe Leptospirose entwickeln (Schäden an den Kapillaren, Nieren, Leber und Muskeln aufgrund ihrer Vergiftung). Diese Krankheit ist in der Regel asymptomatisch und verlängert. Es kommt selten vor, dass sich eine Krankheit durch Fieber, Durchfall, Gelbsucht oder dunklen Urin manifestiert.

Die asymptomatische Leptospirose wirkt sich immer auf die Eigenschaften der Kuhmilch aus, dh sie beeinträchtigt den Geschmack.

Mastitis

Wenn eine Infektion eingeführt wird (bei Verletzung der Melkregeln und bei Nichteinhaltung der Hygienevorschriften für das Halten einer Person), kann sich eine Eutermastitis entwickeln. Diese Krankheit ist akut und chronisch. Die akute Form verursacht beim Tier verschiedene Komplikationen bis hin zum Euterödem, gefolgt von Gangrän. Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, wird die Milch mit eitrigen Gerinnseln und sogar mit Blut dekantiert.

Chronische Mastitis macht die ausgedrückte Milch uneinheitlich und wässrig. Es verringert Fett und in der Zusammensetzung befinden sich uncharakteristische Partikel aus Flocken und Blutgerinnseln. Solche Milch ist wegen ihrer scharfen Bitterkeit unmöglich zu trinken.

Wenn Sie vermuten, dass Mastitisprodukte einer Laborstudie verabreicht werden sollten. Wenn bakterielle Stäbchen und Zellen in der Zusammensetzung während einer Entzündung gefunden werden, bedeutet dies, dass diese Krankheit den Geschmack des Produkts beeinflusst und Bitterkeit verursacht.

Stoffwechselvorgänge im Körper, Würmer

Überfluss im Körper von Acetoessigsäure und Aceton Burenka (bei Stoffwechselstörungen) führt dazu, dass diese Substanzen zwangsläufig in die Körperflüssigkeit fallen, was zu einem bitteren Milchgeschmack führt.

Ein erhöhter Säuregehalt des Magens und der Blutzuckerwerte können ebenfalls Änderungen in der Zusammensetzung von Milchprodukten auslösen. Starke Zugluft im Stallraum ist in Burenka häufig die Ursache für Erkältungen und Entzündungen von Anhängsel.

Eine mögliche Ursache kann auch als Infektion des Tieres mit Helminthen dienen. Parasiten scheiden aufgrund ihrer vitalen Aktivität eine große Menge Abfall aus, der die natürlichen Prozesse im Körper eines gesunden Menschen stören kann.

Heiße Jahreszeit

Im Sommer haben Kühe oft bittere Milch. Dies liegt daran, dass frische Kräuter wie Kamille, Wermut, wilde Eberesche, Schafgarbe die Geschmackseigenschaften des Produkts stark verändern.

Gekaufte Milch kann wegen Nichteinhaltung der Transport- und Lagerbedingungen vor dem Verkauf ranzig werden. Skrupellose Verkäufer können ein abgelaufenes Produkt auch zum Abverkauf ohne Abzug oder Salden in die Regale stellen.

Daher zerlegen Bakterien, die in der sterilen Milchumgebung eingeschlossen sind, ihre Fettkomponente in Buttersäure und andere organische Substanzen, die der Milch einen ranzigen Geschmack verleihen.

Ein weiterer Grund für dieses Phänomen ist das bevorstehende Kalben einer Kuh. Zwei Monate vor dem Kalben verändern Sie den Geschmack und die vorteilhaften Eigenschaften der Milch. Eine Person wird in dieser Zeit nicht empfohlen, das Produkt zu verwenden, es ist jedoch möglich, den Haustieren flüssige Flüssigkeit zu verabreichen.

Lösung

Wenn Kuhmilch gekauft wird, ist es absolut unmöglich, sie zu trinken. Dieser Geschmack weist auf die Verschlechterung des Produkts hin. Durch den Verzehr können Sie den Körper ernsthaft verletzen. Bei einer vergifteten Person wird der Magen verärgert oder es kommt sogar zu einer schweren Darminfektion.

Wenn die Hauskuh gerade erst anfängt, bittere Milch zu kosten, ist das Problem nicht schwer zu lösen. Die Hauptsache besteht darin, die Gründe für dieses Phänomen rechtzeitig zu verstehen.

Ist es möglich, die Bitterkeit der Milch bei einer Hauskuh zu bemerken, um die Situation ohne Folgen für den Körper zu korrigieren? Es gibt eine beliebte Methode, dem Produkt einen guten Geschmack zu verleihen. Frische Milch sollte auf 40 Grad erhitzt und sofort abgekühlt werden. Dieses Verfahren neutralisiert alle Mikroorganismen und ermöglicht die Verwendung des Produkts durch den Menschen.

Wenn die erste Bitterkeit nach dem Melken in der Milch auftritt, ist es unerlässlich, die Ursache dieses Phänomens herauszufinden. Anomalien im Körper und bei Viehkrankheiten können in den frühen Stadien ihrer Entdeckung behandelt werden. Das einzige, was nicht korrigiert werden kann, sind die Anomalien der Organe des Tieres, die er seit seiner Geburt hatte und die die schlechte Qualität der erzeugten Milch beeinträchtigen. Die Produkte dieser Kühe zu verwenden lohnt sich nicht.

Vorbeugende Maßnahmen

Zur Vorbeugung gegen Helmintheninfektionen wird empfohlen, Kühe im Frühjahr und Herbst mit Antiparasiten zu füttern. Stellen Sie sicher, dass Sie dieses Verfahren nach dem Ende der Freilandzeit durchführen. Bei einem Mangel an Nährstoffen in der Ernährung der Kühe (unbedingt in der Kälte) sollten Sie Zuckerzucker hinzufügen, um die Glukose zu erhöhen und subkutane Vitamine zu injizieren.

Bei einer Galle-Stagnation müssen Sie sich an den Tierarzt wenden, der je nach Stadium der Erkrankung die notwendigen Medikamente zur Genesung verschreibt.

Während des Melkens müssen die elementaren Hygieneregeln beachtet werden: Waschen Sie das Euter mit sauberem, gekochtem Wasser und wischen Sie es mit einem sauberen Tuch ab. Die ersten Düsen müssen in einem separaten Behälter geliefert werden. Dies liegt an der Tatsache, dass sie eine erhöhte Menge an Reduktase enthalten. Diese Substanz gibt in großen Mengen einen bitteren Nachgeschmack an das Produkt. Gleichzeitig sollte die Milchleistung, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten erzielt wird, in getrennten Behältern gelagert und nicht gemischt werden.

Gerichte, in denen Milch dekantiert wird, sollten steril sein. Es sollte in einem Behälter mit geschlossenem Deckel aufbewahrt werden, um das Eindringen von Bakterien zu vermeiden.

Die Beachtung aller Vorsorgemaßnahmen sowie der Hygienemaßnahmen ermöglicht es, immer leckere und frische Milch von einer Hauskuh ohne Bitterkeit zu erhalten.

Wenn Ihnen die Informationen gefallen, teilen Sie sie mit Like mit Ihren Freunden.

Wir freuen uns auch über Ihre Kommentare.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien