Kühe der roten und bunten Rasse

Pin
Send
Share
Send
Send


Der Hauptvorteil der rot-weißen Kühe ist die hohe Milchleistung, da sie zu diesem Zweck gezüchtet wurde. Außerdem behalten diese Tiere sehr lange die Fähigkeit zur Fortpflanzung. Sie sind in der Diät unprätentiös, fügsam und Fleischqualitäten sind sehr würdig. Es ist nicht verwunderlich, dass die rotbraunen Kühe, gerade erschienen, in Russland sehr beliebt sind. Um das Beste aus einer Rasse herauszuholen, müssen Sie jedoch so viel wie möglich darüber wissen. In diesem Artikel erzählen wir Ihnen ausführlich über die rot-weißen Kühe.

Herkunft und Hauptparameter

Rot-weiße Kühe haben also eine ausgezeichnete Eigenschaft, sie werden für die Milchproduktion verwendet, aber ein guter Landwirt erhält hochwertiges Fleisch von ihnen. Hier sind die Hauptindikatoren der Rasse:

  • Gewicht einer erwachsenen Kuh - bis zu 678 Kilogramm, ein Bulle - bis zu 1000 Kilogramm;
  • Gewicht eines neugeborenen Kalbes - 33-37 Kilogramm;
  • Ertrag pro Jahreszyklus - 5-6 Tonnen;
  • Milchfettgehalt - 3,8% bis 4,09%;
  • Schlachtleistung von Bullen - 55,9%, Kühe - 53-54%;
  • Milchertrag pro Minute - 1,6-1,8 Kilogramm.

Der Beschreibung zufolge sind Tiere dieser Rasse erkennbar. Sie sind groß, mit einer breiten, kräftigen, tiefen Brust, ihr Euter ist becherförmig, die rote Farbe ist in der Farbe vorherrschend.

Diese Tierrasse wurde 1989 in der Sowjetunion registriert. Inländische Wissenschaftler entwickelten viele Jahre lang eine neue, verbesserte Rasse, die rot-weiße Holstein-Bullen und Simmentaler Kühe kreuzte. Dies geschah, um universelle Vertreter von Rindern zu schaffen: mit einer großen stabilen Milchleistung, körperlich stark, dauerhaft, unprätentiös, langlebig. Neue Tiere wurden schnell populär und verbreiteten sich in den meisten Regionen des Landes.

Stufen der Zucht

Von 1977 bis 1982 wurde eine sorgfältige Auswahl von Individuen durchgeführt, die dann zur Zucht verwendet wurden. Nach der Bildung des Brutbestandes wurden die Kühe mit Spermien der rot-weißen Holstein-Bullen befruchtet. Dann wurden die ersten Kälber geboren. Die Wissenschaftler untersuchten ihren Genotyp, den Phänotyp.

In den Jahren 1983 bis 1988 wurde die Züchtungsarbeit fortgesetzt. Die Züchter erhielten die nächste Generation von Tieren. Alle wurden sehr genau untersucht, um die Vor- und Nachteile einer Kreuzung zu ermitteln und unerwünschte Personen von der weiteren Arbeit auszuschließen.

Von 1989 bis 1998 gab es eine Endphase, in der die Besten aus allen jungen Leuten ausgewählt wurden. Diese "Auserwählten" legten den Grundstein für die Dynastien, die bereits zu der neuen Rinderrasse gehörten - Rotwein. Die weitere Zucht ging in seinen Rahmen. Heute zielt es hauptsächlich darauf ab, den Ertrag zu steigern. Heute gibt es in Russland 10 Zuchtfabriken, 1 Zuchtbetrieb für die Aufzucht rotroter Kühe und 7 Reproduktionsbetriebe.

Je besser der Inhalt, desto mehr Milch

Um ein Maximum an Milch von einer rotbraunen Kuh zu erhalten, ist es sehr wichtig, die Diät zu befolgen und sie mit angenehmen Lebensbedingungen zu versorgen. Das Geben und Melken einer Kuh sollte immer gleichzeitig erfolgen. Der Modus kann umgeschaltet werden, jedoch nicht länger als 10-12 Minuten. Wenn diese Regel nicht befolgt wird, kann das Tier Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt haben, was sich negativ auf die Produktivität auswirkt. Darüber hinaus sind gastrointestinale Erkrankungen bei Kühen mit Komplikationen verbunden.

Getreidefutter und Konzentrate sollten vor dem Melken gegeben werden, danach Silage und Wurzeln. Die rot-weiße Kuh sollte so viel trinken, wie sie isst. Idealerweise sollten alle Tiere im Haushalt einen Autotrinker haben. Denken Sie daran, dass ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist - eine Voraussetzung für die reichliche Milchbildung.

Wenn es in der Diät neue Arten von Futter gibt, müssen Sie diese in kleinen Portionen eingeben. Andernfalls muss sich der Körper der Kuh an die Innovation anpassen und der Ertrag wird geringer sein.

Merkmale der Ernährung während der Stillzeit und trocken

Da die Milchproduktivität von rot-weißen Kühen von der richtigen Ernährung abhängt, wird die Ernährung je nach Zeitraum sorgfältig angepasst.

Wenn die Laktation beginnt, führen Sie zunächst einen Abschnitt durch, der versucht, das Futter zu diesem Zeitpunkt auf wenig Futter zu beschränken. Wenn 3-4 Tage das Tier die gleiche Menge Milch abgibt, können Sie die Mahlzeit beenden, aber die Ernährung wird nicht früher als in 3-4 Monaten geändert.

Während der Toten können Sie nicht abrupt mit dem Melken aufhören. Die Anzahl der Melkungen wird schrittweise reduziert, während die Konzentrate in der Diät reduziert werden. Silo- und Wurzelfrüchte werden während der Woche vollständig entfernt, das Heu kann jedoch so oft gegeben werden, wie es erforderlich ist. Im Winter geben sie neben Heu auch Erbsenstroh, Getreidespreu und Mischfutter. Nach dem Kalben wird die rot-bunte Kuh während der ersten fünf Tage nur mit Heu gefüttert, und anderes Futter wird in kleinen Portionen eingeführt.

Wenn unser Artikel für Sie nützlich war und Sie die Antworten gefunden haben, die Sie gesucht haben, dann sagen Sie es in den Kommentaren.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien