Schottische Hochlandkühe (Highland)

Pin
Send
Share
Send
Send


Als unabhängige Art ist die schottische Hochlandkuh seit über 200 Jahren bekannt. Tiere haben ein ungewöhnliches raues Aussehen. In Schottland werden diese gutmütigen, haarigen Kühe als Hochlandkühe bezeichnet. Schließlich wird der Ort ihrer "Registrierung" Highland genannt - eine Gebirgsregion, in der der Legende nach diese Kühe herauskamen. Da diese Rinderzucht in Russland nicht kultiviert wird, wissen die Menschen wenig darüber. Wir werden über ihre Eigenschaften und Vorzüge berichten und einige Mythen entlarven.

Warum Borenka-Pelzmäntel?

Unser Mann ist oft nicht bereit für solch eine ungewöhnliche Kuhdekoration. Menschen, die weit vom Vieh entfernt sind, nehmen diese Kühe für Yaks oder Büffel, dies sind jedoch die echten Kühe. Woher sie kommen, ist ein ziemlich raues und unbeständiges Alpenklima. Ein dicker, doppellagiger Pelz schützt die Tiere nicht nur vor Kälte, sondern auch vor stechendem Wind.

Jede der Pelzschichten hat ihren eigenen Zweck. So ist das lange (bis zu 30 cm) Außenhaar mit Fett bedeckt und lässt keine Feuchtigkeit ein, und die dichte Unterwolle schützt die Kuh vor Kälte und Wind.

Außerdem zeichnen sich Highland-Kühe durch ihren luxuriösen und langen Pony aus, der ihre Augen fast vollständig bedeckt. Zum einen schützt es vor Regen und Schnee. Andererseits spielt es die Rolle eines eigenartigen Moskitonetzes, das keine Insekten in die Augen der Kuh lässt.

Classic sind zwei Hauptfarben von Tieren. Schwarze Kühe leben auf den äußeren Inseln der Hebriden und auf den schottischen Highlands ist die Farbe der Kühe braun.

Nach dem Zusammenschluss der Hebriden und der nordschottischen Zweige Ende des 19. Jahrhunderts traten bunte und sogar weiße Kühe auf.

Industrieller Einsatz

Highland - eine Rasse von Kühen, die sich ausschließlich um Fleisch kümmern. Die Milchkomponente bei Tieren ist schlecht entwickelt. Während der jährlichen Laktationszeit erreicht der Berg Burenka kaum 1500 Liter. Wenn die Schotten in der Vergangenheit immer noch etwas Milch für sich herausgeschnitten haben, dann geht es jetzt darum, die Jungen zu füttern.

Übrigens wird das zottige Hochlandkalb zusammen mit Kilts und Dudelsack jetzt als eine der Attraktionen von Schottland nachgebildet. Kinder sehen wirklich aus wie Plüschspielzeug und verursachen Zuneigung, als schlau werdende Werbetreibende den Vorteil nicht versäumt haben.

Der Hauptwert einer Highland-Kuh ist das hochwertige, diätetische Fleisch. Der Fettgehalt und vor allem das Cholesterin sind dort sehr niedrig. Die Tiere werden unter natürlichen Bedingungen in der Nähe der wilden Natur gehalten, sodass ihr Fleisch dem Geschmack von Wild ähnelt. Darüber hinaus ist der Gehalt an Eisen und Eiweiß in einem solchen Fleisch viel höher als bei normalem und sogar marmoriertem Rindfleisch.

Eigenschaften

Da die Kühe, die Nahrung suchen, ständig durch die Berge laufen müssen, sind ihre Beine sehr kräftig, kräftig und kurz. Tiere können große und scharfe Hörner haben. Im Gegensatz zu unseren Kühen verwenden sie Hörner sowohl als Waffe als auch als Hilfsmittel, um Nahrung zu erhalten. Wir geben die grundlegenden Parameter an und bezeichnen äußere Zeichen:

  • Das Gewicht der Highland-Kühe liegt zwischen 450 und 550 kg.
  • shaggy schottischer Bulle wiegt etwa 700-800 kg;
  • Zuchtbullen werden bis zu 130 cm groß, und das Wachstum der Tiere des Hauptviehbestandes überschreitet häufig nicht 110-120 cm.
  • einen großen schönen Kopf mit weit aufgerissenen Augen haben;
  • Hals gerade, mittelgroß, Stiere ausgeprägter Grat;
  • breite und tiefe Brust, aber keine Wamme;
  • Der Rücken ist abgerundet.

Kühe zeichnen sich durch gute Gesundheit und starke Immunität aus. Die meisten bei Rindern inhärenten Krankheiten dieser Rasse sind nicht schrecklich. Alpenkühe haben wiederholt versucht, andere Rinder zu kreuzen, es konnte jedoch kein signifikanter Erfolg erzielt werden.

Breed Funktionen

Diese Rasse gehört zu den späten und reift sehr lange. Bullen erreichen ein normales Schlachtgewicht von 600 bis 700 kg frühestens 2,5 Jahre. Und hier geht es nicht einmal um das Gewicht selbst, nur das Fleisch hat in diesem Alter optimal ausbalancierte Eigenschaften.

Die Färsen werden auch lang, sie bekommen nach durchschnittlich 3 Jahren bei 38-39 Monaten die Geburt. Aber dann kann ihr reproduktives Alter bis zu 18 Jahre dauern. Shaggy-Kühe leben viel länger als ihre Schwestern vom Festland. Der natürliche Tod kommt in 25-27 Jahren. Die Wahrheit ist, dass niemand sie so lange hält, weil nach dem Ende des Fortpflanzungsalters das Fleisch der Bürsen zum Essen ungeeignet wird.

Robuste Kälber können sich nicht rühmen. Genauer gesagt, die Gesundheit junger Tiere ist gut, aber die Masse lässt zu wünschen übrig. So wiegt das maximale Gewicht der Färsen bei der Geburt nicht mehr als 22 kg, die Bullen sind etwas schwerer - etwa 25 kg.

Ernährung und Inhalt

Pelzkühe sind freiheitsliebend und akzeptieren den Inhalt nicht an der Leine. In ihrer schottischen Heimat bauen Landwirte nicht einmal Kapitalanlagen. Züchter schließen einfach ziemlich große Flächen ein und rüsten sich entlang mehrerer überdachter Stifte aus. Das ganze Jahr über leben die Kühe im Freien und schlafen fast auf nacktem Boden.

Kühe sind im Futter unprätentiös, sie essen buchstäblich alles, was wächst. Hartes Unkraut und sogar dornige Büsche fressen keine kontinentalen Rassen, und schottische Fellkühe lehnen sie nicht ab.

Die Menschen begannen diese nicht wählerische Diät anzuwenden, um die von Ziegen und Schafherden getrampelten Weiden wiederherzustellen. Hochländer werden auf solche Felder geworfen, sie reißen mit ihren Hörnern das Gras und essen hartes Bettzeug. Danach setzt das gewalttätige Wachstum von Futtergräsern fort. Zum Beispiel verwenden die Tschechen diese Methode seit vielen Jahren, um geschützte Wiesen wiederherzustellen.

Moderne Bevölkerung

Wie vor vielen Jahren ist die größte Anzahl von Wollkühen in ihrer schottischen Heimat. Dort sind diese Kühe nicht nur eine Quelle für teures diätetisches Fleisch, sie werden aktiv als eine der Attraktionen des Landes gefördert. Wenn Sie der Statistik glauben, nähert sich das Einkommen von Touristen, die die lokale Exotik unter natürlichen Bedingungen betrachten wollen, bereits dem Einkommen aus dem Verkauf von Fleisch.

In Europa wird in der Tschechoslowakei eine ziemlich große Herde gehalten. Hier ist das Hauptziel - die Wiederherstellung von Feldern und Wiesen. In anderen europäischen Ländern versuchen diese Kühe aktiv, Skandinavier und Bewohner der bergigen Alpendörfer zu züchten.

Zu diesem Zeitpunkt können Kanada und einige Teile der Vereinigten Staaten mit Schottland bei der Zucht und der industriellen Nutzung von rauhen Kühen konkurrieren. In Russland gibt es praktisch keine. Ein paar Farmen in der Region Moskau züchten Highlands, aber es gibt keinen Grund, über industrielle Größenordnungen zu sprechen.

Und wenn du kaufst

Werbung macht ihren Job und die schottische Kuh bewegt sich langsam von der Kategorie Exoten zur Kategorie der industriellen Nutztiere. Das Tier ist stark, unprätentiös in der Nahrung und fordert nicht die Haftbedingungen. Der einzige Nachteil von struppigen Kühen ist vielleicht die Unmöglichkeit, sie in warmen und besonders heißen Bereichen zu halten. Hochländer mögen Kühle und in der Hitze fangen sie an zu schmerzen.

Nun interessieren sich Enthusiasten aus den nördlichen Regionen Russlands sowie aus Sibirien, dem Ural und dem Fernen Osten für diese Kühe. Ein exotisches, zotteliges Kalb in den Vororten kann derzeit für 7.000 Euro gekauft werden. In Europa ist ein solches Kalb für 500-1000 Euro zu haben. Unter Berücksichtigung der Zoll- und Transportkosten kann die Menge jedoch auf 4000 anwachsen.

Eine ungewöhnliche shaggy schottische Kuh in unserem Land zu kaufen, ist sicherlich eine interessante Entscheidung, besonders für Bewohner kalten Klimas.

Teilen Sie diese Informationen mit Freunden, und vielleicht hilft Ihnen Ihr ähnliches Ihrem haarigen Kalb, Ihr Zuhause in Russland zu finden.

Schreiben Sie in den Kommentaren Ihre Meinung zu dieser Rasse.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien