Was bedeuten die Blutungen einer Kuh?

Pin
Send
Share
Send
Send


Ungewöhnliche Blutung bei einer Kuh: Was bedeutet es, wie ist damit umzugehen, und lohnt es sich, Maßnahmen zu ergreifen? Diese Probleme betreffen häufig Viehhalter. Die häufigsten Arten des Blutausflusses kommen normalerweise von der Nase und der Vulva. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum solche Situationen auftreten können. Bei Blutungen aus den Nasenhöhlen kann dies eine Kopfverletzung sein. Und mit Entlastung aus den vulva - gynäkologischen Problemen. Daher muss vor Beginn der Behandlung die Ursache des Problems ermittelt werden.

Ursachen von Nasenbluten

Die Schleimhaut der Kuhnase ist eine der anfälligsten Schäden, so dass es nicht schwer ist, ihre Integrität zu brechen. Dies kann aus der Einführung von Nasensonden oder der Verwendung von Nasenzangen, dem Eindringen von Fremdkörpern oder dem Auftreten von Tumoren (wie einem Angiom oder einem Geschwür) in die Nase resultieren.

Blutungen aus der Nase können als Folge einer Infektion mit einer Infektionskrankheit (Anthrax, Tuberkulose) oder einer nicht übertragbaren Krankheit (Skorbut, Atherosklerose, Hämophilie) auftreten. Dieses Phänomen kann auch die Folge von Erkrankungen der Lunge oder des Magens sein. Im Falle einer Schwangerschaft bei einer Kuh können Blutungen zu einem Vorboten von Stoffwechselstörungen werden.

Die Ursache von Nasenbluten sind oft Parasiten. Zum Beispiel Fälle des Nachweises in der Nasenhöhle von Kühen, Nasen-Rachen-Schnabelfliegen, deren Fortpflanzung Schmerzen für das Tier verursacht.

Abhängig von der Farbe des Stoffes kann der Ursprung bestimmt werden. Scharlachrot, schaumig kann über pulmonale Blutung berichten und schmutzig-braun mit Futterpartikeln - etwa Magen.

Nasenblutungen im Zusammenhang mit Verdauungsproblemen gehen oft mit Erbrechen einher. Wenn das Blut gleichmäßig und schnell zu einer dichten Masse gerinnt, weist dies darauf hin, dass keine gefährlichen Pathologien wie Hämophilie, Milzbrand oder Tuberkulose auftreten.

Diagnose der Ableitung aus der Vulva

Am häufigsten wird bei Kühen nach dem Kalben Blut aus der Vagina freigesetzt. Der Hauptgrund dafür ist eine Entzündung der Gebärmutterwände, die Endometritis genannt wird. Es kommt auch vor, dass während des Kalbens die Nachgeburt nicht vollständig geht. Dies kann zu schweren Entzündungen führen, die manchmal zum Tod führen.

Hypothermie der Kuh führt auch dazu, dass eitrige und Blutausscheidungen aus der Vagina der Kuh freigesetzt werden können. Oft bedeutet farbiger Ausfluss eine Fehlgeburt in der frühen Schwangerschaft, die auf einen Plazentabefall zurückzuführen ist.

Schließlich kann die Subinvolution der Gebärmutter die Blutentnahme aus der Scheide weiblicher Rinder mit Blut provozieren. Es entsteht durch unzureichende Ernährung, Pflege oder Mangel an Vitamin- und Mineralstoffbasis.

Erste-Hilfe-Maßnahmen

Beim bluten aus der Nase kann die Kuh nicht stören. Ihr Kopf sollte leicht angehoben sein und Eiskompressen auf die Nase und den Hals legen. Wenn das Blut nicht aufhört, sollte eine Bandage oder ein Mulltuch in die Nasenhöhle eingeführt werden.

Wenn die Nase des Kalbes plötzlich blutet, sollten Sie keine plötzlichen Bewegungen und Erregung des Babys zulassen.

Was die Entlassung aus der Vulva anbelangt, ist als Erstes ein Arzt zu konsultieren. Nach der Untersuchung einer Kuh kann ein Spezialist Medikamenten empfehlen, die Wände der Gebärmutter zu reduzieren, deren Schwellung festzustellen oder den Durchgang der Plazenta zu kontrollieren.

In jedem Fall sollten Sie sich keine Medikamente für das Tier geben. Es ist unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, der bei der Ermittlung der Symptome einer Kuh oder eines Kalbes behilflich ist.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Stoppen von Blutungen bei Kühen in den Kommentaren mit.

Wenn der Artikel für Sie hilfreich war, teilen Sie ihn mit Freunden.

Pin
Send
Share
Send
Send


Загрузка...

Video ansehen: FWU - Der weibliche Zyklus (Oktober 2020).

Загрузка...

Загрузка...

Beliebte Kategorien